Suchen

Messuhr Neue Messuhr mit Signalausgang für effektive Automatisierung

| Redakteur: Jan Vollmuth

Der japanische Messmittelhersteller Mitutoyo bringt eine neue, weiter verbesserte Generation seiner Messuhr Signal ID-C auf den Markt.

Firmen zum Thema

Der japanische Premiumhersteller Mitutoyo bringt eine neue, stark verbesserte Generation seiner Messuhren mit Signalausgang Signal ID-C
Der japanische Premiumhersteller Mitutoyo bringt eine neue, stark verbesserte Generation seiner Messuhren mit Signalausgang Signal ID-C
(Bild: MITUTOYO)

Zuverlässige, schnell reagierende und präzise Messuhren mit Signalausgang kommen überall dort zum Einsatz, wo automatisch Messungen ausgeführt werden. Deshalb sind die Mitutoyo Signal-ID-C Messuhren erste Wahl bei automatisierten Prozessen wie in Sortierbändern, Messvorrichtungen oder bei laufenden Prozessen in Produktionsmaschinen. Diese Art von Messuhr ist anhand zuvor definierter oberer und unterer Schwellenwerte in der Lage, GO/NG-Bewertungen an externe Geräte zu übermitteln.

Neue Funktionen

Nun bringt der japanische Hersteller von Präzisions-Messinstrumenten eine neue, stark verbesserte Generation, die sich laut Mitutoyo durch erhöhte Qualität und neue Funktionen auszeichnen soll.

Die neue Messuhr Signal ID-C steht in zwei Varianten mit Ziffernschrittwerten von 0,01 mm und 0,001 mm für Präzisionsanwendungen zur Wahl. Für Toleranzbewertungen lassen sich jeweils drei obere und untere Werte einstellen. Das Ausgangssignal kann logisch invertiert werden, um es an die Steuereinheiten anzupassen. Wie bereits beim Vorgänger beträgt der Messbereich auch beim neuen Modell 12,7 mm bei einer Messunsicherheit von nur 0,003 mm. Ein neues Feature ist die analoge Balkendarstellung am oberen Rand des LCD-Displays mit ±20-Teilungen zur raschen Überprüfung der Messergebnisse.

Robuste Bedienknöpfe

Die Signal ID-C wird mit vier Meter Kabel zum Anschluss an externe Geräte ausgeliefert. Die Adern werden dabei mit Maschinen-Controllern oder anderen Steuereinheiten verbunden. Die Bedienknöpfe der neuen Messuhr bestehen nun aus ölresistentem Kunstharz statt Silikon und sind so noch robuster und langlebiger als beim Vorgänger.

Wie zuvor zeichnet sich das neue Modell durch eine IP54-Schutzklasse aus und eignet sich damit auch für raue Produktionsumgebungen. Obendrein sorgt der elektromagnetische ABS Induktionsgeber für zuverlässiges Messen auch in Umgebungen mit Staub und Spritzwasser. (jv)

(ID:44445665)