Suchen

Simulation Menschmodell Ramsis unterstützt bei der Entwicklung von Baumaschinen

| Redakteur: Juliana Pfeiffer

Der südafrikanische Baumaschinenhersteller Bell setzt bei der Entwicklung seiner knickgelenkten Muldenkipper auf das digitale Menschmodell Ramsis, um die bis zu 55 Tonnen schweren Fahrzeuge für die Fahrer optimal auszurichten.

Firmen zum Thema

Ramsis zählt zu den führenden digitalen Menschmodell für die Simulation des Fahrers und weiterer Insassen in Fahrzeuginnenräumen.
Ramsis zählt zu den führenden digitalen Menschmodell für die Simulation des Fahrers und weiterer Insassen in Fahrzeuginnenräumen.
(Bild: Human Solutions)

Mit über 30 Jahren Erfahrung im Bau von knickgelenkten Mul-denkippern und dem aktuell größten Programm an Modellen zwischen 24 und 55 Tonnen Nutzlast gilt Bell Equipment als der „Dumper-Spezialist“ schlechthin. Um die schweren Fahrzeuge für ihre Fahrer ergonomisch optimal auszurichten, setzt das Unternehmen künftig das digitale Menschmodell Ramsis für die Entwicklung von Industriefahrzeugen ein und hat sich zusätzlich für das Modul Ramsis ISO 5006 entschieden. Dieses sichert die Einhaltung aller erforderlichen Sichtkriterien bereits am CAD-Entwurf. „Bell Equipment ist der erste südafrikanische Kunde, der mit Ramsis arbeitet“, sagt Anton Preiss, Director Business Unit Mobility bei Human Solutions. „Das Unternehmen nutzt in seiner Entwicklung künftig die Software Ramsis Industrial Vehicles, die speziell auf die Anforderungen an die ergonomische Auslegung von Industriefahrzeugen ausgerichtet ist: Wer Nutzfahrzeuge wie Schwermaschinen, Baumaschinen oder Radlader entwickelt, muss auf optimale Bedienung und Kontrolle achten. Ramsis kann die Sicherheit von Fahrer und Menschen in der Umgebung deutlich verbessern und gleichzeitig die Einhaltung wichtiger Normen sicherstellen.“

Auch Chinesischer Fahrzeughersteller setzt auf Menschmodell Ramsis

Auch der chinesische Fahrzeughersteller Bei-jing Automotive (BAIC-Group) nutzt jetzt das digitale Menschmodell Ramsis von Human Solutions für die Entwicklung seiner Fahrzeuge. Die 1958 gegründete BAIC-Gruppe ist eine chinesische Unternehmensgruppe, der mehrere Fahrzeugunternehmen und Zulieferer angehören. Im Jahr 2015 verkaufte sie rund 2,49 Millionen Fahrzeuge und gehört damit zu den fünf größten Fahrzeugherstellern Chinas. Die Weiwang Division nutzt das digitale Menschmodell Ramsis zur Weiterentwicklung der Marke Weiwang. (jup)

(ID:44723910)