Suchen

Sicherheitsventile Kompakte Sicherheitsventile mit erweiterter Funktionalität

| Redakteur: Jan Vollmuth

Der Pneumatikhersteller Ross Europa stellt vier neue Sicherheitsventile vor, die sich durch kompakte Bauform, optimierten Funktionsumfang und fehlersichere Diagnosemöglichkeiten auszeichnen sollen.

Firmen zum Thema

Die redundanten Zwillingsmagnetventile der Serie RSe sind für fehlersicheres Be- und Entlüften sowie sicheres Reversieren von Zylindern an pneumatisch gesteuerten Maschinen konzipiert.
Die redundanten Zwillingsmagnetventile der Serie RSe sind für fehlersicheres Be- und Entlüften sowie sicheres Reversieren von Zylindern an pneumatisch gesteuerten Maschinen konzipiert.
(Bild: Ross Europa)

So stehen die redundanten Zwillingsmagnetventile der Serie RSe in 3/2- bzw. 5/2-Wegefunktion zur Verfügung. Sie sind für fehlersicheres Be- und Entlüften (3/2-Version) sowie sicheres Reversieren von Zylindern (5/2-Version) an pneumatisch gesteuerten Maschinen konzipiert.

Bei dem M35 handelt es sich um ein modulares Sicherheitsentlüftungsventil (Ablassventil) mit Soft-Start-Option. Konzipiert wurde es für externe Überwachung, für sicheres Abschalten und Entlüften sowie kontrollierten Druckaufbau bei Neustart. Seine wichtigsten Anwendungen sind pneumatische Steuerungsprozesse sowie Entlüftung/Ablassfunktion gemäß Kategorie 4.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Sichere Zylindersteuerung

Das Chrosscheck wiederum ist ein redundantes, extern vorgesteuertes 4/3-Wege-Sicherheitsventil mit geschlossener Mittelstellung für sichere Zylindersteuerung und sicheres Lasten halten. Es ist für Anwendungen gemäß Kat. 4 PL e konzipiert, wobei das Stoppen und sichere Halten eines Zylinders erforderlich ist, damit Maschinenbediener gefahrlos Wartungsarbeiten durchführen können. Das Ventil bietet laut Ross hohe Dichtigkeit aufgrund der schmutztoleranten Poppet-Baugruppe im Inneren.

Angesteuert wird das Chrosscheck CC4 Ventil von einem Safety Controller oder Safety Relais mit zweikanaligen Ausgängen, wobei die Feedbacksensoren die Einhaltung der sicheren Mittelstellung überwachen. Es handelt sich um ein redundantes Ventil, das von vier Pilotventilen angesteuert wird — zwei für die Ausfahr- und zwei für die Einfahrbewegung. (jv)

Motek 2017: Halle 8, Stand 8304

(ID:44896800)