Schrauber Kleine Schrauben gezielt anziehen

Redakteur: Juliana Pfeiffer

Desoutter hat seine Baureihe der ergonomischen und energieeffizienten SLB-Niedervoltschrauber erweitert, um die Nachfrage nach einer größeren Drehmomentspanne zu bedienen. Die energieeffizienten Schrauber gibt es ab sofort im Drehmomentbereich von 0,02 bis 12 Nm.

Firmen zum Thema

Die Niedervoltschrauber der SLB-Familie sind für Drehmomente von 0,02 bis 12 Newtonmeter erhältlich. Alle Schrauber gibt es auch mit ESD-Zertifikat.
Die Niedervoltschrauber der SLB-Familie sind für Drehmomente von 0,02 bis 12 Newtonmeter erhältlich. Alle Schrauber gibt es auch mit ESD-Zertifikat.
(Bild: Desoutter)

Schrauber Die Werkzeuge eignen sich vor allem für Anwender in der Elektronik und Medizintechnik sowie für die Montage von Solarmodulen und Weißer Ware. Bislang konnte Desoutter Drehmomente von 0,07 bis 4,9 Newtonmeter bedienen. Ab sofort erstreckt sich die Spanne auf 0,02 bis 12 Nm. So deckt der neue SLB 001 Drehmomente zwischen 0,02 und 0,15 Nm ab. Er eignet sich zum Beispiel für die Montage kleiner elektronischer Geräte. Das Werkzeug sei extrem leicht und schmal, arbeite geräuscharm und lasse sich durch den gummierten Handgriff abrutschsicher führen. Die zugehörige Basis-Steuerung ESP1-LT kommt flach wie ein Smartphone daher. Mit ihr können jeweils zwei Drehzahlen für den schmalen Schrauber eingestellt werden – zwischen 700 und 1000 min-1.

SLB-Schrauber von 3 bis 12 Nm

Mit zwei neuen Modellen der Niedervolt-HT-Schrauber hat Desoutter seine Produktpalette nach oben bis zu 12 Nm erweitert. Der neue SLB 090 liefert Drehmomente zwischen 3 und 9 Nm, der SLB 120 zieht mit 4 bis 12 Nm an. Die SLB-Schrauber seien eine sehr energieeffiziente Alternative zu Druckluftschraubern, wie sie in der Industrie für entsprechende Montagezwecke eingesetzt werden. Mit der Spannbreite von 0,02 bis 12 Nm ist die Familie der Niedervoltschrauber nun komplett.

Bildergalerie

Alle Schrauber gibt es auch mit ESD-Zertifikat. So ist der Schutz vor elektrostatischer Entladung nachweisbar sichergestellt. Auch sensible Elektronikbauteile können daher mit den SLB-Schraubern montiert werden.

Alle SLB-Schrauber gibt es standardmäßig für vertikale Anwendungen mit Hebelstarter. Ein Umsteuerknopf erlaubt den schnellen Wechsel von Rechts- auf Linkslauf. Wie ihre Geschwister sind auch die neuen Niedervoltschrauber dank des bürstenlosen Motors wartungsarm. Für weitere Einsatzmöglichkeiten kann der Anwender einen Pistolengriff montieren. Das Drehmoment kann ohne zusätzliches Werkzeug anhand eines drehbaren Ringes am Abtrieb eingestellt werden. Ein Drehmomentfixierring aus Kunststoff verhindert, dass die Einstellung ungewollt verändert wird.

Eine Steuerung für (fast) alle SLB-Schrauber

Einen großen Schritt in Richtung Prozesssicherheit gehen die SLB-Niedervoltschrauber mit einer neuen intelligenten Steuerung, die Desoutter jetzt neu auf den Markt bringt: Die ESP1-A – wobei das „A“ für „Advanced“ steht – bietet weit mehr als die Möglichkeit, die Drehzahl zwischen High- und Low- Speed einzustellen. So kann etwa über die Sanftanlauf-Funktion die Geschwindigkeit reguliert werden, mit der der Schrauber starten soll. Das schont die Profile in den Schraubenköpfen. Eine Einstellung zwischen 30 bis 100 % der Nenndrehzahl ist möglich – für eine Zeitspanne von 0,1 bis 9,9 Sekunden.

ESP1-A zählt die Schrauben mit

Mit Hilfe der Steuerung können in einer Sequenz bis zu fünf Schraubzyklen kontrolliert werden: Innerhalb dieser Zyklen zählt die ESP1-A die Schrauben mit und stellt damit sicher, dass keine Schraube übersehen wird. Eine Charge kann dabei entweder auf- oder absteigend gezählt werden. Zwischen 0 und 99 Schrauben sind möglich. (jup)

(ID:43838301)