Wälzlager

Findling führt neue Edelstahllager von JNS

| Redakteur: Lilli Bähr

Bei Findling Wälzlager sind ab sofort kompakte Kurvenrollen sowie massive Nadellager und Stützrollen in Edelstahl-Ausführungen erhältlich.
Bildergalerie: 2 Bilder
Bei Findling Wälzlager sind ab sofort kompakte Kurvenrollen sowie massive Nadellager und Stützrollen in Edelstahl-Ausführungen erhältlich. (Bild: Findling)

Der japanische Wälzlager-Hersteller JNS hat sein Sortiment an Edelstahl-Wälzlagern erweitert. Durch die Korrosionsarmut dieses Werkstoffes eignen sich die Wälzlager für den Einsatz in der Pharma- und Halbleiterindustrie, der Medizintechnik sowie der Getränke- und Lebensmittelbranche. In Deutschland sind die neuen Edelstahllager ab sofort bei Findling erhältlich.

JNS hat sein Sortiment an Edelstahl-Wälzlagern erweitert: Neu sind kompakte Miniatur-Kurvenrollen mit einem Wellendurchmesser ab 2,5 mm bei 5 mm Außendurchmesser; für Wellendurchmesser von 5 mm bis 50 mm, sind jetzt auch Innenringe erhältlich. Ebenfalls in Edelstahl-Ausführungen verfügbar sind massive Nadellager der Baureihen NA, RNA, NK und NKI sowie Stützrollen der Baureihen NATR, STO, RSTO und STO-ZZ.

„Seit 15 Jahren ist Findling Wälzlager die Werksvertretung von JNS in Deutschland“, erläutert Klaus Findling, Geschäftsführer der Findling Wälzlager GmbH. „Das japanische Unternehmen hat sich vor allem als zuverlässiger Hersteller von Nadellagern und Kurvenrollen einen Namen gemacht. Diese bewährten Produkte gibt es nun auch vermehrt in Edelstahl-Ausführungen.“

Nach wie vor im Sortiment sind Edelstahl-Kurvenrollen mit Wellendurchmessern von 3 mm bis 30 mm bei Außendurchmessern von 10 mm bis 90 mm, die flexible Nachschmiermöglichkeiten bieten sollen: Sie sind laut Unternhemen über eine Schmierbohrung im Schaft, von hinten durch den Schaft oder durch den Sechskant von vorne nachschmierbar.

Findling Wälzlager schließt Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2015 und DIN EN ISO 14001:2015 ab

Wälzlager

Findling Wälzlager schließt Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2015 und DIN EN ISO 14001:2015 ab

21.11.17 - Der TÜV Süd hat die Findling Wälzlager GmbH als eines der ersten Unternehmen der Wälzlagerbranche nach den neuesten Standards für Qualitäts- und Umweltmanagement DIN EN ISO 9001:2015 bzw. 14001:2015 zertifiziert. Beim Audit wurden keinerlei Abweichungen identifiziert. lesen

Die Edelstahl-Wälzlager werden durchgängig aus hoch härtbarem martensitischen SUS440C bzw. AISI440C hergestellt. Dieses Material soll bis 200°C eine hohe Maßstabilität aufweisen und als Hochtemperaturlager mit hoher Laufruhe und Laufpräzision überzeugen. „In Verbindung mit der richtigen Befettung sind die Edelstahllager von JNS richtige Allround-Wunder“, betont Klaus Findling. „Welche Fette dabei zum Einsatz kommen, hängt von der jeweiligen Anwendung ab.“ Erhältlich sind zum Beispiel Fette für Hochtemperatur- und Hochvakuumanwendungen sowie FDA-zugelassene Produkte für den Lebensmittelbereich. Für den Einsatz in Tiefgefrieranlagen und Tiefkühlhäusern steht ein Fett mit Betriebstemperaturen bis –50°C zur Verfügung. (lb)

Schutz vor Plagiaten erhöhen mit der Origin-Check-App

Wälzlager

Schutz vor Plagiaten erhöhen mit der Origin-Check-App

18.12.17 - Original oder Fälschung? Diese Frage stellt sich schon seit langem nicht mehr nur bei Uhren und Handtaschen, sondern auch beim Kauf von Maschinenteilen wie zum Beispiel Wälzlagern. Die Origin-Check-App von Schaeffler soll den Käufer bei der Echtheitsprüfung vor Ort unterstützen und bei Verdachtsmomenten die Klärung vereinfachen. lesen

Japanische Wälzlager ergänzen das Angebot von Findling

Wälzlager

Japanische Wälzlager ergänzen das Angebot von Findling

15.12.17 - Rillenkugellager und Kegelrollenlager „Made in Japan“: Findling Wälzlager hat sein Abeg-Premium-Segment um Produkte des japanischen Wälzlager-Herstellers Nachi ergänzt – und will so die Wälzlagerbeschaffung für Anwender erleichtern. lesen

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44937180 / Antriebstechnik)