Suchen

Stanzen und Feinschneiden Etampa stockt Maschinenpark weiter auf

| Redakteur: Ute Drescher

Eine neue Feintool-Feinschneidpresse des Typs XFT 2500 ermöglicht der Etampa AG einen hohen Produktivitätszuwachs. Insgesamt produziert der Präzisionshersteller im Stanzen und Feinschneiden rund 300 Millionen Teile pro Jahr.

Firmen zum Thema

Freut sich über die Entwicklung seines Unternehmens - Hans-Rudolf Haefeli, Inhaber und CEO Etampa AG
Freut sich über die Entwicklung seines Unternehmens - Hans-Rudolf Haefeli, Inhaber und CEO Etampa AG
(Bild: Etampa)

Eine Steigerung im Auftragseingang und Umsatz von rund 10 % pro Jahr seit Mitte 2016, mit steigender Tendenz, ist der wohl schönste Grund für die Aufstockung des hauseigenen Maschinenparks. Mit der neu erworbenen Feintool Feinschneidpresse XFT 2500 – es ist die zweite ihrer Art im Maschinenpool des Unternehmens – verfügt die schweizerische Etampa AG, Präzisionshersteller im Stanzen und Feinschneiden, nun über insgesamt 20 Produktionsanlagen, 11 davon im Bereich Feinschneiden. Die XFT 2500 überzeugt allein schon mit ihren äußeren Rahmendaten: sie ist 25 t schwer, inklusive Bandrichtanlage 10,50 m lang, 4,80 m tief, 3,80 m hoch und hat eine Presskraft von 250 t oder 2.500 kN. Nicht nur wegen des Gesamtinvestitionsvolumens von gut 2 Mio. CHF ist diese Anschaffung abermals ein Meilenstein für das Unternehmen, sie beschert den Stanz- und Feinschneidespezialisten erneut einen Quantensprung in Sachen Produktivität und Technologie-Führerschaft. Je nach zu fertigendem Teil beträgt die Ausbringungsleistung der Maschine bis zu 140 Hübe pro Minute. Hans Rudolf Haefeli, Inhaber, CEO und Verwaltungsratspräsident, freut sich „über eine sehr positive Unternehmensentwicklung, die nun eine Aufstockung unserer Produktionskapazitäten erfordert“.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45453743)