Suchen

Automatisierung

Erweitertes Sinumerik-Portfolio zielt auf erhöhte Produktivität

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Anbaubare Maschinensteuertafeln

Die anbaubaren Maschinensteuertafeln sind als Basisversion MCP 398C für alle verfügbaren Panelgrößen gleich. Sie lassen sich jedoch abhängig von der Größe mit zusätzlichen Modulen für verschiedene Funktionen wie Tasten oder Regler erweitern.

Die neuen Bedieneinheiten gibt es als Thin Client, Monitor oder PC. Die TOP-Variante steht als Panel für Windows-PCs oder als eingebettete Lösung ohne PC zur Verfügung. Mit Simatic WinCC bietet Siemens Maschinenherstellern eine komfortable und anpassungsfähige Basiskonfiguration samt intuitiv aufgebauten Softwarewerkzeugen. Damit lässt sich die Bedienoberfläche einfach per Drag & Drop gestalten. So können Maschinenhersteller eigene Bedienkonzepte einfach umsetzen und um maschinenspezifische Funktionen anreichern.

Failsafe-Programm schnell erstellen

Mit der steuerungsintegrierten Software Safety Integrated plus präsentiert Siemens eine neue Version der Funktion Safety Integrated (SI) für die Sinumerik 840D SL. Bislang musste je ein komplettes Programm für den NCK und die PLC geschrieben werden. Künftig ist nur noch eines für die PLC notwendig. Mit der SPS-Software Step 7, die standardmäßig im TIA-Portal integriert ist, soll dieses Failsafe-Programm schnell und unkompliziert erstellt werden können. Dafür stehen dem Anwender im TIA Portal zahlreiche zertifizierte Failsafe-Bausteine zur Verfügung, die direkt in das Safety-Programm übernommen werden können. Mit der neuen Version Safety Integrated plus, die im Zusammenspiel mit allen aktuell lieferbaren NCU der CNC Sinumerik 840D SL betrieben werden kann, soll sich die Projektierungszeit um bis zu 50 Prozent verkürzen.

Die Bedienoberfläche Sinumerik Operate soll die Inbetriebnahme komfortabel machen. Dazu bietet Safety Integrated plus grafische Masken, die die Parametrierung der Sicherheitsfunktionen spürbar erleichtern. So wird die Inbetriebnahme um bis zu 20 Prozent beschleunigt. Safety Integrated plus wird von Siemens ergänzend zur Safety Integrated-Software angeboten. Für bereits am Markt eingeführte Maschinentypen empfiehlt Siemens keinen Wechsel, denn in der Anwendung sind beide Lösungen gleich sicher. (jv)

EMO 2017: Halle 25, Stand D60

(ID:44835121)