Suchen

Schweißen Ergonomisch zur perfekten Schweißnaht

| Redakteur: Juliana Pfeiffer

Im Volkswagen Werk Osnabrück kommen an den Arbeitsplätzen für manuelles Schweißen schon seit Jahren Dinse Schweißgarnituren verschiedener Baureihen zum Einsatz. Seit einigen Monaten werden die neuen Rauchgas-Absaugbrennern getestet.

Firmen zum Thema

Im VW Werk kommen die Rauchgas-Absaugbrenner in den Bereichen Unterbau, Aufbau, Finish sowie an diversen Nacharbeitsplätzen zum Einsatz.
Im VW Werk kommen die Rauchgas-Absaugbrenner in den Bereichen Unterbau, Aufbau, Finish sowie an diversen Nacharbeitsplätzen zum Einsatz.
(Bild: Dinse)

Die Experten von Volkswagen Osnabrück haben ganz klare Vorstellungen, was sie von einem Rauchgas-Absaugbrenner erwarten: Leichtes Gewicht, einfache Handhabung für den Schweißer, optimale Bauteilzugänglichkeit, vielseitige Einsatzbereiche und maximale Eliminierung des Schweißrauchs. Der Hamburger Systemanbieter Dinse hat mit den Rauchgas-Absaugbrennern DIX MR 340 C / MRZ 304 / MRZ 305 bewiesen, dass maximale Absaugung mit hoher Arbeitszufriedenheit und exzellenten Schweißergebnissen Hand-in-Hand gehen kann.

500 g leichter als Wettbewerbsgarnituren

Viele herkömmliche Rauchgas-Garnituren sind schwer, sperrig und unhandlich. Dadurch belasten sie Gelenke und Muskulatur des Schweißers und führen zu raschen Ermüdungserscheinungen. Der Einsatz von gewichtsreduzierten Materialien macht die Brenner bis zu 500 g leichter als Wettbewerbsgarnituren. Die ergonomisch geformte Griffschale gewährleistet eine hohe Griffsicherheit und damit eine sehr präzise Brennerführung.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 6 Bildern

Durch ihre sehr schlanke Bauform stellt das Schweißen an schwer zugänglichen Stellen auch bei integrierter Schweißrauchabsaugung kein Problem für die Rauchgas-Absaugbrenner dar. Die stufenlos verschiebbare Absaugdüse mit verringertem Durchmesser erweitert den Einsatzbereich noch zusätzlich und gewährleistet stets einen punktgenauen Zugang zum Bauteil und eine gute Lichtbogeneinsicht. Im VW Werk kommen die Rauchgas-Absaugbrenner in den Bereichen Unterbau, Aufbau, Finish sowie an diversen Nacharbeitsplätzen zum Einsatz.

Flexibilität und leichtes Handling optimiert

Die Produktentwickler von Dinse konzipieren im engen Austausch mit Anwendern vor Ort und lassen Erfahrungswerte aus der Praxis in ihre Arbeit mit einfließen. "Das Gewicht spielt neben der Flexibilität der Garnitur die größte Rolle. Ein schwerer und sperriger Rauchgas-Absaugbrenner wird von den Schweißern nur sehr ungern benutzt, weil er das Arbeiten erschwert und die Gelenke stark belastet. So wollten wir einen Brenner entwickeln, der nicht nur in der Theorie funktioniert, sondern auch vom Schweißer in seiner täglichen Arbeit gerne benutzt wird. Der Nutzen unserer Kunden liegt in der zuverlässigen Schweißaufgabenerfüllung und der gleichzeitigen Minimierung der gesundheitsgefährdenden Schweißrauchgase", erklärt Axel Westerheide, Produktmanager bei Dinse.

Deshalb wurden die Punkte Flexibilität und leichtes Handling noch weiter optimiert: Ein drehbar gelagerter Mantelschlauch mit glatter Oberfläche lässt sich gut führen, verschafft maximalen Bewegungsradius und eine bessere Gleitfähigkeit über Bauteilkanten. Doch ein erstklassiger Schadstoff- Absaugbrenner muss noch mehr können. Viele zweitklassige Modelle haben den Nachteil, dass sie zwar eine starke Absaugleistung vorweisen können - neben dem Schweißrauch wird dabei aber auch das elementar wichtige Schutzgas entfernt. Die Qualität der Schweißnähte kann dadurch erheblich beeinträchtigt werden. Durch einen Einhand-Nebenluftregler kann der Volumenstrom der Dinse Brenner in Engstellen nach Bedarf stufenlos geregelt werden. Ist die Absaugleistung zu stark, lässt sich die Zuluftmenge ohne Unterbrechung des Schweißvorgangs bequem mit dem Zeigefinger regulieren.

Fazit: Anspruchsvolle Kunden verlangen viel von dem im Produktionsprozess eingesetzten Equipment. Die neu konzipierten Hand-Schweißpistolen überzeugten bei Volkswagen Osnabrück in allen Punkten. Mittlerweile sind deshalb alle Schweißstationen mit Dinse Rauchgas-Absaugbrennern ausgerüstet. (jup)

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43778811)