Suchen

Schmiersystem

Elektromotoren konstant mit Schmierstoff versorgen

| Redakteur: Lilli Bähr

Eine optimale Schmierung erhöht die Anlagensicherheit sowie deren Lebensdauer und damit die Produktivität. Schmiersysteme von Perma-Tec sollen eine sichere und konstante Schmierung von Elektromotoren gewährleisten.

Firmen zum Thema

Perma-Star-Vario im Einsatz an einem Elektromotor: Das Einzelpunktschmiersystem von Perma-Tec versorgt Elektromotoren zuverlässig mit einer konstanten Spendemenge.
Perma-Star-Vario im Einsatz an einem Elektromotor: Das Einzelpunktschmiersystem von Perma-Tec versorgt Elektromotoren zuverlässig mit einer konstanten Spendemenge.
(Bild: Perma-Tec)

Egal ob Lüfter, Pumpen oder Bandanlagen: Kaum eine Maschinenkomponente arbeitet ohne Elektromotor. Häufig befinden sich Elektromotoren an schwer zugänglichen Anlagenteilen oder sogar in Gefahrenbereichen. Deswegen werden die notwendigen Schmierstellen an Labyrinthdichtungen sowie Antriebs- und Nichtantriebsseite laut Perma-Tec oft nur unregelmäßig geschmiert. Werden Herstellerangaben nicht eingehalten, führt eine Überschmierung oder eine Mangelschmierung der Lager oft zu Schäden und Ausfällen.

Perma-Schmiersysteme sollen eine sichere und konstante Schmierung gewährleisten. An Elektromotoren hat sich dem Unternehmen zufolge besonders der temperaturunabhängige Perma-Star-Vario bewährt, ein Einzelpunktschmiersystem, das bei Temperaturen von –10 °C bis 60 °C zuverlässig mit einer konstanten Spendemenge arbeiten soll. Das Gehäuse ist zusätzlich staubdicht und gegen Strahlwasser geschützt (IP65). Mit dem geeigneten Schmierstoff versehen, soll das Schmiersystem jeden Elektromotor mit der individuell einstellbaren Schmierstoffmenge versorgen, um eine Mangel- oder Überschmierung zu vermeiden.

Die Montage kann wahlweise direkt auf dem Motor erfolgen oder mittels Schlauchleitung. Hier wird das Einzelpunktschmiersystem außerhalb von Gefahrenbereichen montiert, so dass die Schmierstelle durch Zuleitungen versorgt wird. Das soll die Arbeitssicherheit erhöhen.

Die Schmiersysteme spenden laut Hersteller kontinuierlich – auch bei laufender Anlage. Wechselintervalle können geplant werden, was den Personalaufwand reduzieren kann. Durch die präzise, auf den Motor abgestimmte Spendeabgabe soll sich der Schmierstoffbedarf verringern, was die Umwelt schont. Der Wechsel der Schmiersysteme soll ganz einfach ohne Werkzeuge erfolgen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45211564)