Suchen

Technik kurz erklärt Die Entwicklung der Kompaktkassette

| Autor / Redakteur: M.A. Bernhard Richter / Katharina Juschkat

In unserer Serie „Technik kurz erklärt“ stellen wir jede Woche ein Meisterwerk der Konstruktion vor. Heute: Die Kompaktkassette.

Firmen zum Thema

Die Audiokassette wurde unter anderem mit dem ersten Walkman berühmt.
Die Audiokassette wurde unter anderem mit dem ersten Walkman berühmt.
(Bild: Compactcassette / Thegreenj/wikimedia / CC BY-SA 3.0)

Lange bevor Kassetten das Licht der Welt erblickten, wurde 1935 ein Tonbandgerät vorgestellt, das mit offenem Bandwickel arbeitete. Das Gerät war teuer und kompliziert und wurde vor allem in Tonstudios eingesetzt. Für Privatanwender waren Tonbandgeräte bei Preisen zwischen 700 DM und 1500 DM wenig attraktiv und kamen erst in der Nachkriegszeit in Mode.

Siegeszug mit dem Sony Walkman

Ende der 1950er Jahre gab es erste Versuche, Tonbandkassetten auf dem Markt zu etablieren. Die erste ernstzunehmende Tonbandkassette stammt aus den Jahren 1958/59: Sie war dreimal so groß wie die Kompaktkassette.

Ab 1960 arbeitete bei Philips ein kleines Team an einem handlichen Bandmedium, das intern als „Zweiloch-Kassette“ bezeichnet wurde. Man wollte einen handlichen und robusten Tonträger für Musik, der ein Massenpublikum begeistert.

Zum Teil der Massenkultur wurde die Kassette erst dank der kostenlosen Lizenzfreigabe und des damit verbundenen Siegeszug des tragbaren Kassettenabspielers – dem Sony Walkman. Die digitalen Nachfolger CD, MD und schließlich MP3 nahmen der Kassette in den 1990ern ihren einzigartigen Mobilstatus und konnten mit besserer Qualität aufwarten. Heute ist die Produktion weitgehend eingestellt – einzig eine Fabrik in Panggung in Indonesien stellt noch Leerkassetten her.

Die Entstehung der Autiokassette zeigt dieses Video:

Faszinierende Zahlen der Konstruktion

Bildergalerie mit 79 Bildern

(ID:45220093)

Über den Autor

M.A. Bernhard Richter

M.A. Bernhard Richter

Redakteur Online/Print/Video, konstruktionspraxis – Alles, was der Konstrukteur braucht