Lüfter

Bremslüfter erhöhen die Sicherheit und senken die Kosten

Seite: 3/3

Anbieter zum Thema

Kurzschlussschaltung als Optimum

Als optimale Variante stellte sich in Versuchsreihen die Kurzschlussschaltung der Motorwicklungen heraus. Allerdings können dabei anfangs bei hoher Drehzahl durch die Induktion sehr große Ströme auftreten. Das bedeutet, dass die Wicklungen kurzfristig eine hohe Wärmebelastung aushalten und die Steuerungstransistoren für diese Impuls-Ströme ausgelegt werden müssen. Zusätzlich bedeuten hohe Ströme in Spulen immer ein starkes (Gegen-)Magnetfeld. Es besteht also die Gefahr, die Magnete im Rotor zu entmagnetisieren. Diese Probleme sind durch geeignete Bauteilauswahl und Auslegung der Magnete gelöst. Der Bremslüfter arbeitet daher so zuverlässig und langlebig wie gewohnt.

Glättungskondensator versorgt Elektronik mit Energie

Wird die Betriebsspannung ausgeschaltet, geht die Elektronik in den Bremsmodus. Sie zehrt dabei aus dem geladenen Glättungskondensator ihrer Stromversorgung. Um die Funktion, also die Ansteuerung der Kurzschlusstransistoren der Elektronik, bis zum Stillstand des Rotors aufrechtzuerhalten, wird der Kondensator bei nachlassender Spannung durch kurze Ladeimpulse aus dem „Bremsgenerator“ wieder aufgeladen. Dazu wird der Brems-Kurzschluss kurzzeitig aufgehoben. Bei einem typischen Lüfter sind so Bremszeiten von unter drei Sekunden möglich. Aus der inneren Wärmekapazität der Bauteile und der maximalen Bremsenergie ergibt sich dann ein Temperaturniveau, das sicher unter der maximalen Betriebstemperatur der eingesetzten Komponenten liegt. So ist ein langjähriger, störungs- und wartungsfreier Betrieb sichergestellt.

Zeit und Geld sparen

Die neue aktive Bremsung bei Abschaltung der Stromversorgung am Lüfter eröffnet dem Anwender neue Möglichkeiten. Kurz gesagt, der Bremslüfter bringt gleich eine ganze Reihe von Vorteilen auf einmal: Verzicht auf Schutzgitter sowie deren Montage, dabei weniger Geräusch, bessere Leistung und geringere Kosten durch geringeren Stromverbrauch. Auch bei der Logistik macht sich die geringere Teilezahl positiv bemerkbar. Die neuen Bremslüfter sparen also Zeit und Geld und das bei gleichbleibendem Sicherheitsniveau. (mz)

* *Dipl. Ing. (FH) Frank Heller, Entwicklungsingenieur für Hardware, Grundlagen- und Technologieentwicklung, ebm-papst St. Georgen und Dipl. Chem. Andreas Zeiff, Redaktionsbüro Stutensee.

(ID:42500828)