Suchen

Dämpfer Blockierbare Gasfedern

| Redakteur: M.A. Bernhard Richter

Suspa präsentiert auf der Motek 2016 neue blockierbare Gasfedern.

Firmen zum Thema

Die Gasfedern gibt es in verschiedenen Kräften und Ausführungen.
Die Gasfedern gibt es in verschiedenen Kräften und Ausführungen.
(Bild: Suspa)

Der Aufbau der Varilock-Gasfedern ist über die Produktlinie hinweg gleich. Die Gasfedern bestehen aus einem Druckrohr mit Kolbenstange inklusive Kolben, dessen Ventil über einen Auslösestift betätigt wird. Bei geschlossenem Ventil arretiert die Gasfeder in der gewünschten Position und löst je nach Druckmedium eine elastische oder starre Blockierung aus. Hinsichtlich der Baugröße bietet Suspa einen Rohrdurchmesser von 22 mm oder 28 mm. Der Kolbenstangendurchmesser beträgt dabei 10 mm. Die minimale Einbaulänge ist abhängig vom Hub, der zwischen 10 und 450 mm betragen kann. Die Suspa-Gasfedern gibt es mit Kräften zwischen 100 N – 1000 N. (br)

Motek 2016: Halle 6, Stand 525

(ID:44279896)