Suchen

Software Antriebsverstärker einfach parametrieren

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Sandra Häuslein

Mit der intuitiv zu bedienenden Parametriersoftware Drivemaster 2 von Sieb & Meyer sollen Anwender ihre Antriebsverstärker parametrieren und zudem ohne zusätzliche Messinstrumente für Diagnosezwecke nutzen können. Die Software unterstützt die gesamte Gerätefamilie der SD2(S)-Antriebsverstärker.

Firma zum Thema

Die Software Drivemaster 2 für die Parametrierung der Antriebsverstärker von Sieb & Meyer soll besonders übersichtlich gestaltet und intuitiv zu bedienen sein.
Die Software Drivemaster 2 für die Parametrierung der Antriebsverstärker von Sieb & Meyer soll besonders übersichtlich gestaltet und intuitiv zu bedienen sein.
(Bild: Sieb & Meyer)

Sieb & Meyer hat die Parametriersoftware Drivemaster 2 besonders übersichtlich gestaltet. Sie soll sich durch viele anschauliche Grafiken und gängige Blockschaltbilder auszeichnen und komplett auf unverständliche Verklausulierungen verzichten. Ein Parameter-Wizard führt den Anwender Schritt für Schritt durch die Inbetriebnahme, zusätzlich stehen interaktive Hilfen und Kommentare zur Verfügung. Dadurch lässt sich die Software auch für Anwender intuitiv bedienen, die nicht täglich damit arbeiten. „Die Rückmeldungen unserer Kunden bestätigen, dass die einfache Bedienung der Software ein großer Pluspunkt ist“, sagt Torsten Blankenburg, Vorstand Technik der Sieb & Meyer AG.

Parametersätze für unterschiedliche Motoren und Spindeln hinterlegen

Der Drivemaster 2 soll es ermöglichen, einmal erstellte Parametersätze direkt im Antriebsverstärker abzuspeichern und auch durch ein Passwort zu schützen. In der Software lassen sich so bis zu 64 verschiedene Parametersätze für unterschiedliche Motoren und Spindeln hinterlegen. Die Parametersätze kann der Anwender direkt am Antriebsverstärker oder aber über Eingänge am Antriebsverstärker umschalten. „Diese Option stellt speziell für Nutzer, die über ein breites Portfolio an verschiedenen Motoren verfügen, eine erhebliche Erleichterung dar“, sagt Blankenburg.

Bildergalerie

Die Kommunikation zwischen PC und Antriebsverstärker kann via USB erfolgen, in direkter Applikationsumgebung empfiehlt Sieb & Meyer allerdings aus EMV-Gründen die Kommunikation via RS232 anstatt USB. Einen passenden Umsetzer von USB aus RS232 bietet das Unternehmen an. Für Diagnosezwecke und zur Optimierung der Motoren ist eine umfangreiche Oszilloskop-Funktion direkt in der Software verankert, zusätzliche Messinstrumente sollen hierzu nicht benötigt werden.

Software für Kunden auf der Firmenwebseite verfügbar

Die Software Drivemaster 2 ist für Kunden von Sieb & Meyer auf der Firmenwebsite verfügbar, wo auch regelmäßig die neusten Soft- oder Firmware-Updates zum Download bereitgestellt werden. Wenn neue Software-Updates online verfügbar sind, erfolgt eine automatische Benachrichtigung der Nutzer. (sh)

(ID:44192346)