Elektromotor Antriebstechnik im Grenzbereich

Redakteur: Juliana Schulze

Antriebslösungen werden bei ATE in Leutkirch getreu nach dem Motto „Antriebstechnik im Grenzbereich“ entwickelt, konzeptioniert und gefertigt. Dabei reicht das Angebot vom ultraschnellen

Anbieter zum Thema

Antriebslösungen werden bei ATE in Leutkirch getreu nach dem Motto „Antriebstechnik im Grenzbereich“ entwickelt, konzeptioniert und gefertigt. Dabei reicht das Angebot vom ultraschnellen Motor bis 500 000 min-1, beispielsweise für die Medizintechnik oder für Mikrogasturbinen, bis hin je nach Bedarf nach 5000 Nm für einen Direktantrieb auf einer Werkzeugmaschine. Aber auch Anforderungen nach hoher Leistung bei gleichzeitig hoher Drehzahl, wie 100 kW bei 30 000 min-1 für die HSC-Bearbeitung oder für Turbokompressoren gehören zum Leistungsspektrum von ATE. Realisiert wird das durch die unterschiedlichsten Motortopologien vom Standard Asynchronmotor, über diverse Synchronmotorvarianten bis zu Außenläuferantrieben. Dabei reichen die Abmessungen von Statordurchmesser 13 mm bis zu Außenläufermotoren mit 560 mm Durchmesser.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:270389)