Suchen

Metalle Aluminiumbronzen und Kupferlegierungen exakt zugeschnitten

| Redakteur: Dorothee Quitter

Albromet, Anbieter für High-end-Aluminiumbronzen und Kupferlegierungen, bietet exakte Zuschnitte von Halbzeugen an.

Firmen zum Thema

Exakte Zuschnitte von Halbzeugen aus Aluminiumbronzen und Leitkupferlegierungen gehören zur Serviceleistung bei Albromet.
Exakte Zuschnitte von Halbzeugen aus Aluminiumbronzen und Leitkupferlegierungen gehören zur Serviceleistung bei Albromet.
(Bild: Albromet)

Die Sägetoleranzen liegen im Allgemeinen bei +1 mm. Die Empfehlung auf das Fertigmaß beträgt +5 mm, das Mindestaufmaß 3 mm. Bei Teillängen, die größer als 500 mm sind, gewährleistet Albromet maximal plus 1,5 Millimeter Schnitttoleranz. Sämtliche Zuschnitte werden entgratet geliefert, bei Abweichungen wird der Kunde proaktiv informiert. Alle Zuschnitte sind mit ihrer gelieferten Winkligkeit NC-Schraubstock-geeignet. Zum Albromet-Sortiment gehören Halbzeuge aus Aluminiumbronzen mit Härten von 200-380 HB (Härte nach Brinell) und Halbzeuge aus Leitkupferlegierungen mit Härten von 170-360 HB. Mit Albromet W164 und W200 stehen berylliumfreie Kupferlegierungen zur Verfügung, welche die Forderung nach ressourcenschonenden Materialien erfüllen. Die Zahl hinter dem W steht bei den Albromet-Leitkupferlegierungen für die Wärmeleitfähigkeit bei 20 °C.

Laut Albromet vereint der Werkstoff W164 eine ausgezeichnete thermische Leitfähigkeit mit hoher Zugfestigkeit von 860 N/mm2 und Berylliumfreiheit. Die Kupferlegierung mit den Bestandteilen Kupfer, Nickel, Silizium und Chrom wird beispielsweise für Spritzgießwerkzeuge, Blasformen, Heißkanalsysteme und Formeinsätze verwendet. Zur mechanischen Bearbeitung eignen sich mit Hartmetall bestückte Werkzeuge. Die ebenfalls berylliumfreie Leitkupferlegierung Albromet W200 entspricht den Normen EN CW 112 C und DIN 20857 und überzeugt mit einer höheren Wärmleitfähigkeit. Mit rund 600 N/mm2 fällt jedoch die Zugfestigkeit wesentlich geringer als bei W164 aus. Verwendet wird das Material beispielsweise für Kokillen, Druckgusskolben, Elektroden für die Widerstandsschweißung und im Kunststoff-Formenbau für Formeinsätze. Zur mechanischen Bearbeitung eignen sich Werkzeuge aus Hartmetall. Das Material kann materialgleich geschweißt werden und ist erodierbar.

Das könnte Sie auch interessieren:

(qui)

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45110758)