BMW

500.000-ster Mini rollt vom Band

| Redakteur: Juliana Pfeiffer

Magna International feiert 500.000 produzierte Fahrzeuge der Marke MINI am Grazer Produktionsstandort von Magna Steyr.
Magna International feiert 500.000 produzierte Fahrzeuge der Marke MINI am Grazer Produktionsstandort von Magna Steyr. (Bild: Magna Steyr)

Magna International feiert 500.000 produzierte Fahrzeuge der Marke Mini am Grazer Produktionsstandort von Magna Steyr. Der Meilenstein wurde nur fünf Jahre nach der Auftragsvergabe der Mini-Fertigung durch die BMW Group an Magna Steyr erreicht.

Im Jahr 2010 begann Magna Steyr mit der Produktion des Mini Countryman, gefolgt von der Coupé-Version Mini Paceman ab 2012. Neben der Auftragsfertigung des Mini, arbeitete Magna auch als Entwicklungspartner mit der BMW Group zusammen und produzierte fünf Fahrzeugsondereditionen. Während der letzten fünf Jahre erhielt Magna zahlreiche Auszeichnungen für die qualitativ hochwertige und leistungsfähige Produktion der Mini-Fahrzeuge.

Weitere Fahrzeuge der BMW Group

Die strategische Partnerschaft zwischen Magna und der BMW Group begann 2001 mit der Produktion des BMW X3 bei Magna. Obwohl der Fertigungsauftrag für den Mini Countryman und den Mini Paceman ausläuft, hat Magna bereits 2014 einen neuen Vertrag für zukünftige Fahrzeuge der BMW Group unterzeichnet.

„Diese Leistung stellt nicht nur einen Produktionsmeilenstein dar, sondern spiegelt auch das Vertrauen wider, das unser Kunde, die BMW Group, uns und unseren Fähigkeiten in der Fahrzeugfertigung entgegenbringt. Dies unterstreicht zudem den engagierten Einsatz unserer Mitarbeiter, ein hochwertig montiertes Fahrzeug zu liefern, ganz nach den Vorstellungen unserer Kunden“, sagt Günther Apfalter, President Magna Europe & Magna Steyr. Magna Steyr ist der weltweit führende, markenunabhängige Engineering- und Fertigungspartner für Automobilhersteller. Als Auftragsfertiger hat Magna Steyr mehr als 3 Millionen Einheiten von insgesamt 22 Fahrzeugmodellen produziert. (jup)

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43608601 / Antriebstechnik)