Relais

Wieso, weshalb, warum – Funktionsprinzipe und Einsatzgebiete von Relais

Seite: 2/3

Anbieter zum Thema

Überwachungsfunktionen nehmen zu

Nach der Mechanisierung, Industrialisierung und Automatisierung ist seit 2011 die 4. Industrielle Revolution in vollem Gange. Das Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO hat die Produktionsarbeit 4.0 unter die Lupe genommen und spricht in der Studie „Produktionsarbeit der Zukunft – Industrie 4.0“ von der Vernetzung Cyber-physischer Systeme. Das bedeutet, Objekte und Aufträge steuern sich selbstständig durch die Wertschöpfungskette, was eben eine zunehmende Automatisierung, Digitalisierung und Vernetzung beinhaltet. Hier kommen nun die intelligenten Mess- und Überwachungsrelais ins Spiel.

Das Überwachungsrelais ACT 20 von Weidmüller kann Temperatur-, Phasenlage- oder Sapnnungsüberwachung realisieren.
Das Überwachungsrelais ACT 20 von Weidmüller kann Temperatur-, Phasenlage- oder Sapnnungsüberwachung realisieren.
(Bild: Weidmüller)

Polley gibt ein Beispiel: „Eine häufige Anwendung solcher Relais ist die Zustandsüberwachung von Aktoren. Die Relais überwachen sozusagen die Stromaufnahme. Parallel und unabhängig zur Steuerung werden hierbei Abweichungen zu einer voreingestellten Referenz erfasst und ausgewertet. Läuft am Aktor etwas aus dem Ruder, gibt der Ausgang ein Signal an die übergeordnete Steuerung und stößt so entsprechende Korrektur-Maßnahmen oder eine Störmeldung an.“ Weidmüller bietet beispielsweise Überwachungsrelais der Familie ACT 20 an, die Temperatur-, Phasenlage- oder Spannungsüberwachung realisieren. Eingebettet in ein Industrie-4.0-Konzept sollen sich so mit dem Relaiskontakt Prozesse entsprechend steuern und regeln lassen.

Maschinen und Anlagen sicher und fehlerfrei betreiben

Auch Thomas Schlicher, Leiter Marketing und Entwicklung bei Wieland Electric, bestätigt, dass der Zuwachs von Mess- und Überwachungsrelais vorprogrammiert ist. Denn die zunehmende Anforderung nach höchster Verfügbarkeit erfordere auch einen immer sichereren und fehlerfreien Betrieb von Maschinen und Anlagen.

Daneben gewinnen bei Panasonic Electric Works auch Hochspannungsrelais an Bedeutung und zwar für einen besonders spannenden und stark wachsenden Markt: den der Elektromobilität. „Diese Relais können durch ihren speziellen Aufbau sehr hohe Gleichspannungen bis in den kv-Bereich und sehr hohe Ströme von mehreren 100 A schalten. Jedes Elektrofahrzeug benötigt eines wenn nicht gar mehrere dieser Relais. Auch im Bereich Energieversorgung treten sehr hohe DC-Lasten auf, bei denen eine vergleichbare Relaistechnologie zum Einsatz kommt“, erklärt Holzinger.

(ID:43867209)