Suchen

CAE

Wie Design und Fertigung eins werden

Seite: 3/4

Firmen zum Thema

Prozesse deutlich beschleunigen

Der Konstrukteur soll am Ende in der Lage sein, allein durch die Eingabe des CAD-Modells, das lediglich die Außenkontur definiert, und unter Angabe von Lasten und anderen Randbedingungen, den automatischen Prozess zu starten. Optistruct, analysiert und optimiert den Laminataufbau des Verbundmaterials. Aus der automatisierten Optimierung erhält der Anwender eine Datei, welche die optimierte Struktur des Bauteils, inklusive der lastgerechten Faserorientierung und dem Laminataufbau, enthält und die direkt als Eingangsgröße für die Produktionsanlage dient. Diese Datei wird automatisch in einen Maschinencode übersetzt und anschließend fertigt die Manz-Produktionsanlage das betreffende Bauteil im FPP-Verfahren.

Dieser Prozess, welcher die lastgerechte Auslegung des Bauteils und die anschließende Fertigung umfasst, dauerte in der Vergangenheit mehrere Wochen, zukünftig wird er in wenigen Stunden durchführbar sein. Auch hier muss sich der Anwender nur wenige Gedanken um die fertigungsgerechte Gestaltung seiner Entwicklung machen, da die Anlage, bis auf wenige Größeneinschränkungen, beliebige Formen und Ausführungen direkt fertigen kann.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 6 Bildern

Die additiven Fertigungsverfahren ebnen den Weg für völlig neue Konstruktions- und Produktionskonzepte – und das fast ohne Materialabfall. Produkte oder Ersatzteile könnten so zukünftig zu den Zeitpunkten und an den Orten gefertigt werden, wann und wo sie auch benötigt werden.

(ID:42538116)