Suchen

Buchtipp Virtuelle Produktentwicklung

| Redakteur: Stefanie Kunze

Die Notwendigkeit der schnellstmöglichen Einführung virtueller Entwicklungsprozesse ist heute unumstritten. In diesem Fachbuch der IAV GmbH (Hrsg.) wird am Beispiel der Aggregatentwicklung des Automobilbaus die ganzheitliche Beherrschung aktueller Werkzeuge und Methoden zur computergestützten Ingenieursarbeit gezeigt.

Firmen zum Thema

Titelabbildung des Fachbuchs
Titelabbildung des Fachbuchs "Virtuelle Produktentwicklung" von IAV GmbH (Hrsg.), 1. Auflage 2013
(Bild: Vogel Business Media)

Es geht heute nicht mehr darum, ob virtuelle Produktentwicklung erforderlich ist, sondern nur noch darum, zu welchem Zeitpunkt, welche Schritte gegangen werden, um so schnell und effizient wie möglich den Übergang zu durchgehend virtuellen Arbeitsweisen zu erreichen.

Manager und Mitarbeiter in der technischen Entwicklung und Fertigung sowie Studenten technischer Fachrichtungen an Hoch- und Fachhochschulen können von diesem Buch profitieren. Es trägt dazu bei, Werkzeuge und Methoden des „Virtuellen Engineering“, als zukünftiges Handwerkszeug eines Ingenieurs zu verstehen und anwenden zu können.

Näher erläutert werden aus der Sicht der Praxis:

• Produktentwicklungsprozess im Wandel​​
• Produkt- und prozessbezogene Daten
• Berechnung und Simulation
• computerunterstützte Entwicklung
• Prototyping
• Wissen im Entwicklungsprozess
• Informationstechnik - Schlüsseltechnologie für die virtuelle Entwicklung
• Beispiele virtueller Entwicklung

Weitere Informationen und versandkostenfreie Bestellung unter www.vbm-fachbuch.de

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44019052)