Lineartechnik

Smart mit Easy: Online-Berechnungsprogramm für Linearführungen und angetriebene Lineareinheiten

Seite: 3/3

Firmen zum Thema

Online-Berechnungstool für INA-Linearsysteme

Mit der zweiten Online-Version „Easy Linearsystem“ können einzelne Linearmodule zu angetriebenen Mehrachssystemen konfiguriert und als System ausgelegt werden. Unter Modul ist hier ein funktionsfertiger Linearantrieb bestehend aus Motor-Getriebe-Einheit, Aluminium-Trägerprofil, Führungsschiene bzw. Laufrollenführung und Kugelgewindetrieb bzw. Zahnriemenantrieb zu verstehen. Ebenso sind Lineartische mit zwei parallelen Stahlwellen und Laufrollenführung sowie hochgenaue Präzisionstische aus dem Standard-Lieferprogramm implementiert.

Nach der Auswahl der Achsanzahl, Modulanzahl und -anordnung erfolgt analog zu Easy Linear die Eingabe der Geometriedaten, Lastzyklen, Wirkrichtungen, Massen, der äußeren Kräfte und der Arbeitspunkte. In das Programm wurden die sinnvollsten und häufigsten Anordnungen bei 1-,2-, und 3-Achssystemen aufgenommen. Zwei parallele Module können mechanisch per Zwischenwelle gekoppelt werden. Bei jeder Auswahl reduzieren sich die folgenden Auswahlmöglichkeiten auf die technisch sinnvollen. Dies entlastet den User deutlich bei der Eingabe. Es steht das gesamte Modulprogramm mit Querschnitten von 40x45 mm bis zu 415x200 mm in Bearinx-online Easy Linearsystem zur Verfügung.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 8 Bildern

Bei der Auswahl von Schaeffler-Motor-Getriebe-Einheiten wird deren Masse automatisch einkalkuliert. Der Berechnungsalgorithmus des Easy Linearsystems berücksichtigt die Anbindung aller Achsen für eine geschlossene Linearsystem-Berechnung und alle beschleunigten Tisch- und Maschinenbettmassen. Wie bei der Easy Linear-Variante erhält der User per Mail die Berechnungsergebnisse, ein pdf, die Berechnungs-Datei mit allen Eingabedaten sowie den Link zur Angebotsanfrage mit automatisierter Stückliste.

  • Beide Bearinx Easy-Linear-Varianten berücksichtigen in der Berechnung:
  • das nichtlineare, elastische Federverhalten der Wälzkörper,
  • die Elastizität von Tragkörper und Schiene bei Umlaufeinheiten,
  • belastungsbedingte Druckwinkelverlagerungen bei Linearkugellagern,
  • die reale Kontaktpressung unter Berücksichtigung von Schiefstellung und Profilierungen der Wälzkörper,
  • die elastischen Verformungen des Linearsystems beim Setzen von Arbeitspunkten.

Schaeffler entwickelt die Bearinx-Programme permanent weiter. Mit jedem Releasewechsel fließen auch Kundenwünsche sukzessive in die Entwicklung mit ein. (ud)

Hier geht es zur Registrierung / Anmeldung:

Bearinx Easy Linear

Bearinx Easy Linearsystem

(ID:43570515)