Lineartechnik

Smart mit Easy: Online-Berechnungsprogramm für Linearführungen und angetriebene Lineareinheiten

Seite: 2/3

Firmen zum Thema

Online-Modul zur Berechnung von INA-Profilschienenführungen

Mit dem neuen Bearinx-online-Modul "Easy Linear" können sehr komfortabel und ohne große Vorkenntnisse INA-Profilschienenführungen ausgelegt werden. Insgesamt elf kleine Registerkarten dienen zur Eingabe, um ein komplettes System aus bis zu vier Führungsschienen, vier Laufwagen pro Schiene und einer Gewindespindel auszulegen.

Nach der Auswahl der Schienen- und Laufwagenanzahl, deren räumlicher Anordnung und Drehung um die eigene Achse definiert man die Lage des Antriebs, die Länge und Steifigkeit der Spindel sowie den Nutzhub. Es folgt die Eingabe der Lastzyklen, die auf besonders komfortable Weise definiert werden: Beschleunigung, Endgeschwindigkeit, Zeit und Strecke stehen gleichzeitig als Eingabe- und Ausgabefelder zur Verfügung. Jedes Feld kann editiert werden und die Werte in den übrigen Feldern passen sich automatisch an. „Das ist ein Feature, das von den Usern immer wieder sehr gelobt wird“, ergänzen Mario Hüther, Produktmanager Systemlösungen und Bettina Rudy, Technische Berechnung bei Schaeffler Technologies Lineartechnik in Homburg.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 8 Bildern

Außerdem werden die Zyklen in einem Bewegungsdiagramm automatisch dargestellt. Es sind bis zu 60 verschiedene Zyklen editierbar. Es folgen die Eingabe der Wirkrichtung der Schwerkraft und die Eingabe der äußeren Massen bzw. Kräfte mit beliebig festlegbarer Lage im Raum. Dabei passt sich die grafische Darstellung mit den Eingabewerten stets an. Vorzeichenfehler oder Eingabefehler entdeckt der User so sehr schnell. Sogar Fluchtungsfehler können editiert werden. Die entstehenden Zwangskräfte gehen in die Lebensdauerberechnung mit ein. Sogenannte Arbeitspunkte – frei definierbare Punkte im Raum – dienen dazu, Verschiebungen aufgrund der Belastungen und Elastizitäten berechnen zu lassen.

Schließlich sind noch die Kugel- bzw. Rollenumlaufeinheiten aus dem INA-Programm auszuwählen und das Projekt mit Namen und Kommentaren zu versehen. Der Button Berechnung löst die Übertragung der Eingabedaten an den leistungsfähigen Server in Herzogenaurach aus. Per Mail erhält der User unter Berücksichtigung aller Antriebs-, Massen- und Betriebskräfte die nominelle Lebensdauer in Stunden und in Kilometern sowie die statische Tragsicherheit. Der Mail sind ein pdf mit den detaillierten Daten der Linearführung und eine bin-Datei angehängt.

Die bin-Datei enthält alle Eingabedaten und kann jederzeit neu in Bearinx geladen und modifiziert werden. Sollte der Anwender mit der berechneten Lösung nicht zufrieden sein, kann er die bin-Datei an die Anwendungsabteilung von Schaeffler (info.linear@schaeffler.com) senden. Dort wird die Berechnung von den Anwendungstechnikern weiter analysiert. Eine erneute Eingabe ist nicht erforderlich. In der E-Mail wird außerdem ein Link angeboten, um eine Angebotsanfrage zu generieren. Darin enthalten ist eine automatisch erstellte Stückliste des ausgelegten Linearsystems, so dass schnell ein individuelles Angebot erstellt werden kann.

(ID:43570515)