Schaltschrank

Schrankplattform und Modcenter machen Schaltschrankbau flexibel

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Service für den Schaltschrankbau erweitert

Die manuelle mechanische Bearbeitung von Schränken und Gehäusen zur Individualisierung eines Schaltschrankes gehört der Vergangenheit an. Mit der Akquisition von Steinhauer kann Pentair jetzt auch das Modcenter anbieten. So hat der Kunde den Vorteil, dass er Gehäuse und Schaltschränke vor Ort automatisiert bearbeiten kann. Damit wird die gesamte Produktivität gesteigert und dem Endkunden können viel schneller Komplettlösungen angeboten werden.

Bildergalerie

21 integrierte Präzisionswerkzeuge

Von der raschen Modifikation von Einzelschränken bis zur Durchführung komplexer Modifikationen bietet das Hoffman Steinhauer Modcenter effiziente, qualitative Lösungen für Gehäuse und Schaltschränke. Mit bis zu 21 integrierten Präzisionswerkzeugen automatisiert das Modcenter Funktionen wie Bohren, Gewindeschneiden, Fräsen, Zirkularfräsen und Gravieren. Der Hochfrequenzspindelantrieb ermöglicht eine präzise und schnelle Materialbearbeitung. Über ein Werkzeugmagazin werden die entsprechenden Werkzeuge programmgesteuert eingewechselt. Das Bearbeitungszentrum soll eine erhebliche Zeitersparnis sowie eine hohe Wiederholgenauigkeit bietet, wie sie beim manuellen Prozess kaum möglich ist. Kugelrollspindeln liefern präzise Löcher und Aussparungen, reduzieren Vibrationen und verlängern die Standzeit.

Der Arbeitsbereich des Modcenters erlaubt die Bearbeitung von Gehäuse bis zu einer Höhe von 2380 mm und einer Breite von 2200 mm sowie Flachmaterial bis zu einer Breite von 2400 mm und einer Höhe von 2340 mm. Außerdem kann eine großes Spektrum an Werkstoffen bearbeitet werden:

  • Stahl,
  • Edelstahl,
  • Aluminium,
  • Aluminium-Druckguss,
  • Kupfer sowie
  • alle zerspanbaren Verbundwerkstoffe einschließlich PVC, Polycarbonat, Thermoplast und Glasfaser.

Benutzerfreundliche, integrierte Software

Das Bearbeitungszentrum verfügt über eine benutzerfreundliche, integrierte Software, basierend auf Autosketch, die sich nahtlos mit branchenüblichen CAD-Dateien (DXF) nutzen lässt, um präzise Bohrungen und Ausschnitte zu erzeugen.

Die tatsächlichen Einsparungen durch den Einsatz des Hoffman Steinhauer Modcenters sind von vielen Faktoren abhängig. Realistische Schätzungen gehen von bis zu 75 % Zeit- und Kosteneinsparungen aus. Dadurch tritt die Wirtschaftlichkeit bereits durch die Bearbeitung von ca. zwölf Standardgehäusen pro Monat ein.

Zusätzlich zur Leistungsfähigkeit des Modcenters bietet Pentair weiterer Automatisierungslösungen für Panel Shops, Konfektionierer und Erstausrüster an. Beispiele hierfür sind:

  • die reduzierte Verdrahtungszeit durch einen Personal Wiring Assistant,
  • eine NC-Schneidemaschine für Plattenkomponenten sowie
  • ergonomische Gehäuse-Integrationsvorrichtungen für anpassungsfähige und sichere Arbeitsbedingungen.

(sh)

(ID:43418440)