Suchen

CE-Kennzeichnung

Online-Software vereinfacht Risikobeurteilung

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Veraltete Vorlagen gehören der Vergangenheit an

Aber auch die vielen Word- bzw. Excelnutzer sind zu begeisterten CLEVERanern geworden. Von der arbeitsintensiven Erstellung der Vorlagen einmal ganz abgesehen, war die Nutzung dieser Programme nicht unproblematisch, wenn auf der Basis veralteter Normen gearbeitet wurde.

Dieselbe Problematik stellte sich mit in der Vergangenheit angeschafften Programmen, deren Wartung und Updates oft mit hohen Folgekosten verbunden war, wenn man auf der aktuellen Basis der Gesetzeslage arbeiten wollte.

Bildergalerie

Mit der monatlichen Softwaremiete der Online-Lösung CLEVER Risk Assessment werden hingegen sämtliche Wartungsarbeiten und Updates abgedeckt, die im Laufe des Jahres durchgeführt werden. Der Nutzer kann daher stets auf dem aktuellen Stand der Technik arbeiten, ohne Zeit und Aufwand in die Installation von Updates oder die Recherche aktuell gültiger Normen investieren zu müssen.

Ähnlich verhält es sich mit der Performance-Level-Berechnung, die häufig eine große Herausforderung für das Projektteam darstellt. Sie ist für steuerungstechnische Sicherheitsfunktionen vorgeschrieben, wird jedoch häufig falsch eingestuft. Das Programm zur CE-Kennzeichnung verfügt daher über eine automatisierte Einstufung, die dem Anwender Sicherheit im Kennzeichnungsverfahren gibt.

Die Risikobewertung selbst erstellt das Programm nach dem Ausschlussprinzip: Nicht auftretende Gefahren werden ausgeschlossen, identifizierte Gefahrenstellen und Maßnahmen zur Minderung des Risikos müssen beschrieben oder aus einer bereits mitgelieferten umfangreichen Vorlagenbibliothek in das Projekt importiert werden. Für Piktogramme, Performance Level und Benutzerinformationen werden automatisch Checklisten zur Validierung erstellt, die der Verantwortliche vor Ort abarbeiten oder an andere Stellen weiterleiten kann.

Auch die technische Dokumentation wird unterstützt

Nicht zuletzt kann mit der Software die technische Dokumentation erstellt werden: Die sicherheitsrelevanten Inhalte der Risikobeurteilung werden per Mausklick in die Betriebs- oder Montageanleitung übernommen. Arbeiten verschiedene Anwender - beispielsweise Maschinenbauer und Komponentenlieferant - mit der Lösung, wird auch die Verkettung unterschiedlicher Maschinenteile und ihrer Dokumentationen unterstützt, indem Risikobeurteilungen von Einzelkomponenten importiert und zu komplexen Anlagen verknüpft werden können. Bereits erstellte Dokumentationen werden bei Bedarf mit allen Details übernommen, so dass einzig neue Schnittstellen beurteilt werden müssen.

Damit Verantwortliche sich ohne großen Aufwand rechtssicher im Thema CE-Kennzeichnung bewegen können, stellt das System außerdem Hilfefunktionen und wiederverwendbare Textbausteine zur Verfügung. Die Menüführung leitet den Nutzer durch den Kennzeichnungsprozess, zudem werden zahlreiche Dokumente automatisch auf Knopfdruck erstellt.

Im deutschen Maschinen- und Anlagenbau angekommen

Dass die Cloud nun endgültig im deutschen Maschinen- und Anlagenbau angekommen ist, dokumentiert auch der kürzlich verliehene Euro-Cloud-Award Deutschland 2013, mit der die Anwendung CLEVER Risk Assessment ausgezeichnet wurde. Der Fachverband EuroCloud Deutschland_eco arbeitet auf höchster politischer Ebene an der Standardisierung für Anwendungen in der Cloud. Die Jury war begeistert von dieser einzigartigen und doch so naheliegenden Lösung. Der Maschinenbau arbeitet global, mehrsprachig, vernetzt und interdisziplinär - alles Attribute einer guten Cloud-Software.

„Seit wir CLEVER Risk Assessment nutzen, fällt ein Großteil überflüssiger Arbeiten in der Endabnahme unserer Anlagen einfach weg, weil wir mit dem Smartphone die von CLEVER generierten Checklisten direkt vor Ort auf der Baustelle abfertigen können“, erklärt Hartmut Landskron, Abteilungsleiter EDV und Technische Dokumentation bei der H+H Herrmann + Hieber aus Denkendorf bei Stuttgart. (jv)

* Dipl. BW Maren Handwerk ist Geschäftsführerin der Ce-Con24 GmbH iaus Bremen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42230777)