Suchen

Laser-Lichtschranken

Objekterfassung auf den Punkt gebracht

Seite: 3/3

Firmen zum Thema

Hohe Festigkeit durch den glasfaserverstärkten Kunststoff Vistal

Zuverlässige Sensoren sind gleichzeitig hoch verfügbare und nachhaltige Sensoren. Um den mechanischen Anforderungen an die Robustheit zu genügen, wird in der Baureihe W9L-3 eine besondere Gehäusetechnologie eingesetzt. Der glasfaserverstärkte Kunststoff Vistal – gesprochen „wie Stahl“ – verleiht dem Gehäuse eine vielfach höhere Festigkeit als Standard-Kunststoffe.

Auch das Innenleben der Sensoren ist auf höchste Standfestigkeit ausgelegt. Die Kontaktpins bzw. das Anschlusskabel sind mit einem weichen Kunststoff umspritzt. Dies schützt vor Schäden durch Schocks und Vibrationen und gewährleistet eine hohe Maschinenverfügbarkeit.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 20 Bildern

Ein weiterer Vorteil: Bei der Kabelvariante verschmelzen beim Umspritzen das Kabelmaterial und der Kunststoff – wodurch eine absolute Dichtigkeit der Sensoren erreicht wird. Das Elektronik-Modul wird vollständig mit dem Vistal-Kunststoff ummantelt. Hochleistungsklebstoffe erzeugen zwischen Gehäuse, Deckel und Frontscheibe extrem feste und dichte Verbindungen, die einem deutlich höheren Druck standhalten, als er üblicherweise bei der Reinigung von Maschinen eingesetzt wird.

Einweg-Lichtschranke, Reflexions-Lichtschranke mit Reflektor, Lichttaster oder der Glassensor für transparente Materialien – die Baureihe W9L-3 lässt dem Konstrukteur freie Hand bei der Wahl des geeigneten Sensortyps. Die Vielfalt der Varianten wird ergänzt durch elektrische Anschlussmöglichkeiten in Form von M8- oder M12-Steckern, Kabel oder Pigtail und bietet somit eine umfangreiche Auswahl passend zum Anschlusskonzept im Unternehmen. Darüber hinaus ermöglichen zwei Gehäuseversionen mit Langlöchern für M3- oder M4-Schrauben eine einfache und zeitsparende Justierung der Sensoren.

Die neuen W4SL-3, W4SL-3V, W4SL-3H und W9L-3-Sensoren von Sick bieten durch die Kombination innovativer Optik-, Werkstoff-, Fertigungs-, ASIC- und Auswertetechnologien vielseitige und höchst zuverlässige Lösungen für die Welt der Automation. Ihre besondere Leistungsfähigkeit kommt bei der Erfassung kleinster Objekte und im rauen industriellen Umfeld zum Tragen. (jv)

* Tobias Güttler und Jochen Steger sind Produktmanager in der Division Presence Detection der Sick AG, Waldkirch.

(ID:38744190)