3D-CAD-Software

NX von Siemens setzt jetzt auf Convergent Modeling

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Neuer Ansatz für Scans, Bearbeitung und 3D-Druck

In Kombination mit der neuen 3D-Druckfunktion in NX 11, die Anwendern 3D-Druckkonstruktionen direkt in NX 11 ermöglicht, vereinfacht die Technologie den additiven Fertigungsprozess maßgeblich. Diese bahnbrechende Neuerung erlaubt einen ganz anderen Arbeitsprozess für Scans, Bearbeitung und Druck, so Siemens PLM Software. Er basiert auf den neuen 3D-Druckfunktionen von Microsoft und unterstützt das 3MF-Format, um umfassende Kompatibilität sicherzustellen.

Produktleistung mit Simcenter vorhersagen

NX 11 verfügt darüber hinaus über weitere bedeutende Verbesserungen. Mit den Simulationsfunktionen von Simcenter 3D in NX lässt sich die Produktleistung vorausberechnen. Simcenter 3D, auch als eigenständige Anwendung verfügbar, ermöglicht NX-Anwendern, nahtlos zwischen Konstruktions- und Simulationsaufgaben zu wechseln. Die Software beschleunigt den Simulationsprozess, indem sie erstklassige Geometriebearbeitung, assoziative Simulationsmodellierung und funktionsübergreifende Lösungen mit Branchen-Know-how kombiniert.

Bildergalerie

Schnelle und genaue Solver unterstützen die Berechnungen für Strukturmechanik, Akustik, Strömungsmechanik, thermische Analysen, Bewegungssimulation und Verbundwerkstoffe. Multiphysikalische Simulationen werden verbessert. Simcenter 3D ergänzt in NX 11 neue Funktionen für die Modellierung und Simulation rotierender Maschinenbauteile, eine neue Umgebung für Innen- und Außenakustik sowie erhebliche Verbesserungen in der Schadensanalyse von Verbundstrukturen.

Bearbeitungsflexibilität und -genauigkeit erhöhen

Technologien in NX 11 für die Fertigung ermöglichen es Herstellern, ihre Bearbeitungsflexibilität und -genauigkeit zu erhöhen, die Programmierzeit zu reduzieren und die Qualität der Teile zu verbessern. Neue Programmierfunktionen in NX CAM für den Bereich Robotik ergänzen die Reihe an Anwendungen für den Fertigungsbereich und ermöglichen eine präzise Bearbeitung großer und komplexer Teile mit Sechs- und Mehrachsrobotern. Roboterbearbeitung automatisiert manuelle Vorgänge wie Polieren und Entgraten und verbessert so die Wiederholgenauigkeit für qualitativ hochwertige Teile.

Darüber hinaus können Funktionen automatisch erkannt werden. So lässt sich die NC-Programmierung von Teilen mit vielen Bohrungen automatisieren, um bis zu 60 % der benötigten Zeit einzusparen. Der neue High-Speed-Zyklus der Software NX CMM Inspection Programming wertet Messungen über den Roboterkopf statt der CMM-Linearachsen aus. Diese neue Methode verbessert die Genauigkeit und beschleunigt die Messzyklen um das bis zu Dreifache. (mz)

(ID:44309807)