Suchen

3D-Druck

Neue 3D-Metall-Drucker für Industrie und Dentallabore

| Redakteur: Lilli Bähr

3D Systems präsentiert seine zwei neuen 3D-Metall-Drucker, DMP-Flex-100 und DMP-Dental-100. Beide Lösungen bieten laut Hersteller einen hohen Durchsatz, eine hohe Druckqualität, eine einfache Bedienung sowie eine flexible Materialauswahl.

Firmen zum Thema

Mit dem neuen 3D-Metalldrucker DMP-Flex-100 können dünnwandige und komplexe Metallteile mit feinen Details hergestellt werden.
Mit dem neuen 3D-Metalldrucker DMP-Flex-100 können dünnwandige und komplexe Metallteile mit feinen Details hergestellt werden.
(Bild: 3D Systems)

3D Systems stellt seine neuen Industrie-Metall-Drucker DMP-Flex-100 und DMP-Dental-100 für den Einstieg in den Metall-3D-Druck und als Fertigungslösung für Dentallabore vor. Die Neuheiten bieten laut Unternehmen hohe Bauteilqualität und hohen Durchsatz sowie Vielseitigkeit im Einsatz.

Herstellung dünnwandiger und komplexer Metallteile

Der DMP-Flex-100 ist für den flexiblen Einsatz beim Entwurf neuer Anwendungen, im Bereich Forschung und Entwicklung sowie in der Fertigung kleiner, komplexer Bauteile ausgelegt. Er bietet dabei einen bis zu zwei Mal höheren Durchsatz, wie der des bisher als Einstiegsmodell angebotenen 3D-Metalldrucker Pro-X-DMP-100. Mit dem neuen Gerät können dünnwandige und komplexe Metallteile mit feinen Details hergestellt werden – mit hoher Präzision, Wiederholbarkeit und Oberflächenqualitäten bis Ra 5 μm. Das Bauvolumen von 100 mm × 100 mm × 80 mm eignet sich für kleine, filigrane Teile. Als fester Bestandteil soll die 3D-Xpert-Softwarekomplettlösung für „Design for Additive Manfuacturing (DfAM)“ schlanke, wiederholbare Fertigungsschritte sicherstellen.

Bildergalerie

Der Industrie-Metall-Drucker verfügt laut Unternehmen über ausreichend Leistung zur Verarbeitung eines breiten Spektrums an Werkstoffen, zu dem auch unterschiedliche Titanlegierungen gehören. Bei Markteinführung bietet der Hersteller die Werkstoffe Laser-Form-CoCr (B) und Laser-Form-17-4PH (B) an, in Verbindung mit voll entwickelten, getesteten und optimierten Druckdatenbanken. Weitere Laser-Form-Werkstoffe für den Drucker befinden sich derzeit in Entwicklung.

Fertigungslösung für Dentallabore

Mit seinem neuen Metalldrucker DMP-Dental-100 erfüllt 3D Systems die konkreten Anforderungen von Dentallaboren. Die neue Lösung bietet laut Unternehmen ein gutes Preis-Leistungsverhältnis und ist für die Herstellung von hochwertigem Zahnersatz aus Metall in einem auf Wirtschaftlichkeit optimierten, digitalen Workflow konzipiert. Zum Beispiel soll der Drucker in einem einzigen Druckdurchgang in weniger als 4 Stunden bis zu 90 Kronenkäppchen drucken können, bei nur 25 min anschließender Wärmebehandlung (auf der Grundlage interner Tests von 3D Systems). Aufgrund der vom System erzielten hohen Oberflächenqualität soll nur eine minimale Nachbearbeitung erforderlich. Die typische Druckgenauigkeit von 50 Mikron soll für einen guten Sitz von Kronenkäppchen, Brücken, Aufbauten und Teilgerüsten sorgen. Mit dem Werkstoff Laser-Form-CoCr (C) (ISO 13485-, ISO 9001-, FDA- und CE-qualifiziert) und der DMP-Dental-Hochleistungssoftwarelösung für die Herstellung von festem und herausnehmbarem Zahnersatz soll der Drucker den digitalen Workflow in der Zahntechnik optimieren.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45366008)