Company Topimage

20.04.2021

Kommunikative Füllstandssensoren: crm+ Ultraschallsensoren jetzt mit IO-Link

Die neuen crm+ Sensoren sind jetzt mit einer IO-Link Schnittstelle in der Version 1.1 ausgestattet. Mehr digitale Daten für eine bessere Überwachung und Steuerung Ihrer Füllstandsapplikationen - auch auf aggressiven Medien oder in staubigen Umgebungen.

Die neuen crm+ Füllstandssensoren sind mit einer IO-Link-Schnittstelle in der Version 1.1 ausgestattet. Die IO-Link-Schnittstelle übermittelt neben den gemessenen Entfernungen auch Identifikations-, Status- und Diagnosewerte. Grenzstände oder Schaltpunkte lassen sich einfach mit IO-Link einstellen. Die robusten Sensoren decken mit fünf Tastweiten einen Messbereich von 30 mm bis 8 m ab. Das zusätzliche Digital-Display zeigt den Abstandswert in mm/cm direkt am Sensor an. Der Push-Pull-Schaltausgang kann im Standard-IO Modus auch als Schaltausgang (sowohl pnp als auch npn) genutzt werden.

Die crm+ Sensoren in einer M30-Edelstahlhülse erfassen kontinuierlich Füllstände von Flüssigkeiten oder Schüttgütern aller Art, die Schall reflektieren. So ist eine berührungslose Füllstandsmessung unabhängig von Farbe oder Transparenz möglich. Gegenüber Staub und Nebel in der Messtrecke sind Ultraschallsensoren unempfindlich. Die crm+ Ultraschallsensoren sind mit einer PEEK-Folie geschützt, die ein einfaches Entfernen von Verschmutzungen erlaubt, z. B. Spritzer beim Befüllvorgang. Ebenso ist eine Füllstandskontrolle auf aggressiven Medien möglich.

Weitergehende Informationen finden Sie unter: https://www.microsonic.de/crm+