Gesponsert

Automatisierung Maschinenfunktionen ohne Aufwand integrieren

Der Markt verlangt nach individualisierten Produkten, die schnell verfügbar sind. Doch wie können Maschinenbauer ihre Fertigungsprozesse anpassen, und zwar mit möglichst wenig Programmieraufwand?

Gesponsert von

Das sofort einsatzbereite mechatronische Kit mit vorinstallierter Bediensoftware eignet sich für viele Handling-Aufgaben.
Das sofort einsatzbereite mechatronische Kit mit vorinstallierter Bediensoftware eignet sich für viele Handling-Aufgaben.
(Bild: Rexroth/Cadera Design)

Selbst wer sich bereits auf den Weg zur smarten Produktion gemacht hat, weiß um den hohen Aufwand, der auf das Auslegen, Konfigurieren und Programmieren von Subsystemen für Montage-Prozesse, wie etwa Fügen oder Pressen oder auch für Handhabungsaufgaben entfällt. Externe Profis sind gefragt, aber oft schwer zu bekommen. Hier setzen moderne Mechatronik-Lösungen an. Sie unterstützen Unternehmen bei der ganzheitlichen Digitalisierung.

Einen solchen Lösungsansatz verfolgt Bosch Rexroth mit den Smart Function Kits. Es handelt sich dabei um standardisierte Baugruppen, die sich online auswählen und einbaufertig vorkonfigurieren lassen. Basierend auf Best-in-Class-Komponenten vereint das Konzept neue mechatronische Lösungsansätze für die Fabrik der Zukunft. Das jetzige Lösungsspektrum deckt Applikationen für Handlings- und Positionieraufgaben sowie Füge- und Pressanwendungen ab.

Die Subsysteme bestehen aus Linearachsen oder elektromechanischen Zylindern mit darauf abgestimmten Motoren, Antriebsreglern und Steuerungen. Das Herzstück der Smart Function Kits ist die vorinstallierte, intuitive Bediensoftware, die sich auch ohne Vorkenntnisse sofort nutzen lässt. Alle Smart Function Kits bieten Anwendern klare Vorteile entlang der Customer Journey, beginnend bei der Produktauswahl, über die Inbetriebnahme und Einbindung in bestehende Fertigungsumgebungen bis hin zum praktischen Einsatz im Betrieb.

Alles in einem Paket: vormontiertes Mehrachssystem inklusive Motor, Kabel und sämtlicher Anbauteile sowie passender Antriebsregler ctrlx Drive inklusive Steuerung.
Alles in einem Paket: vormontiertes Mehrachssystem inklusive Motor, Kabel und sämtlicher Anbauteile sowie passender Antriebsregler ctrlx Drive inklusive Steuerung.
(Bild: Bosch Rexroth AG)

Die Vorteile der Smart Function Kits im Überblick:

  • Einfache Produktauswahl: Vordefinierte Kits lassen sich mit modernen eTools unkompliziert auswählen und konfigurieren. Das spart Zeit und Geld.
  • Plug-and-produce: Die vorinstallierte Bediensoftware mit Wizard und Autoparametrierung sorgt für eine schnelle Inbetriebnahme und einen schnellen Return on Investment (ROI).
  • Zero Programming: Die intuitiv bedienbare Software für eine einfache und grafische Prozesskonfiguration ohne Programmierkenntnisse erlaubt effizienten Selfservice ohne externen Expertenbedarf.
  • Offene Schnittstellen: Die einfache Einbindung der Smart Function Kits in übergeordnete Systeme machen Mechatronik-Linien jederzeit erweiterbar und voll IoT-fähig.

Schnell auslegen und in Betrieb nehmen

Mit dem Engineering Tool Linselect legen Anwender die aufeinander abgestimmten Komponenten schnell und in wenigen Schritten aus und stellen sie anschließend im Onlinekonfigurator zusammen. Die Zeitersparnis im Engineering setzt Ressourcen frei, die sich künftig für andere, wertstiftende Arbeiten einsetzen lassen.

Da Anwender alle vorkonfigurierten Bauteile zusammen in einer Lieferung erhalten, können sie das Subsystem schnell in die Fertigungsumgebung einbinden. Anschließend lässt es sich mit wenigen Klicks in Betrieb nehmen. Vorinstallierte Bediensoftware, intuitives Vorgehen und zeitsparende Autoparametrierung ergeben hier zusammen ein Paket an Vorteilen, die die Smart Function Kits attraktiv für Fertigungsunternehmen jeder Art und Größe machen. Komplette Linien lassen sich so noch schneller hochfahren und die Wertschöpfung bleibt dank smarter Funktionen in Bewegung.

Die vorinstallierte intuitive Software kann auf diversen Endgeräten genutzt werden und ist ohne Programmierkenntnisse sofort bedienbar.
Die vorinstallierte intuitive Software kann auf diversen Endgeräten genutzt werden und ist ohne Programmierkenntnisse sofort bedienbar.
(Bild: Bosch Rexroth AG)

Die anwendungsspezifische Prozesskonfiguration erfolgt bei den Smart Function Kits ohne Programmieraufwand über ein intuitives Frontend. Die einzelnen Funktionen werden mit wenigen Klicks ausgewählt und per Drag-and-drop in Sequenz gebracht. Durch die browserbasierte Web HMI, lässt sich die optimierte Anlage schnell und flexibel in Betrieb nehmen, bei Bedarf neu parametrieren sowie überwachen – egal ob über den PC oder ein Tablet.

Ein weiterer Vorteil ist, dass das Subsystem einfach in die übergeordnete Liniensteuerung eingebunden werden kann. Dazu wählt der Nutzer einfach einen passenden Feldbus-Baustein aus. Endgültig fit, auch für größere Industrie-4.0-Umgebungen, wird die smarte Anlage durch die Rest-API Programmierschnittstelle sowie den plattformunabhängigen Standard für Datenaustausch, OPC UA.

Time-to-Market senken

Mit dem Smart Funktion Kit für Handling-Aufgaben können Anwender viel Zeit im Engineering und bei der Inbetriebnahme von Mehrachssystemen sparen. Es wird vormontiert geliefert, inklusive Motor, Kabel, sämtlicher Anbauteile sowie passenden Antrieb und Steuerungskomponenten. Engineering- und Runtime Apps sind bereits vorinstalliert.

Neben dem Smart Function Kit für Handling-Aufgaben und dem Smart Function Kit für Press- und Fügeanwendungen sind bereits weitere, auf spezielle Anwendungsfälle zugeschnittene Lösungen in der Entwicklung, zum Beispiel ein Kit für Dispens- oder Dosierprozesse.

Mechanische Komponenten werden mit vorausgewählten Antriebskomponenten kombiniert und passgenau aufeinander abgestimmt.

Die Smart Function Kits vereinen bewährte Best-in-class-Lineartechnik mit der neuen, wegweisenden Rexroth Automatisierungsplattform ctrlx Automation sowie intuitiver Anwendersoftware. Mechanische Komponenten werden mit vorausgewählten Antriebskomponenten kombiniert und passgenau aufeinander abgestimmt.

Das Smart Function Kit für Pressen und Fügen, eine einbaufertige intelligente Paketlösung innerhalb des Ökosystems Smart Mechatronix von Bosch Rexroth.
Das Smart Function Kit für Pressen und Fügen, eine einbaufertige intelligente Paketlösung innerhalb des Ökosystems Smart Mechatronix von Bosch Rexroth.
(Bild: Bosch Rexroth AG)

Die vorinstallierte Software bietet Grundfunktionalitäten wie Autoparametrierung, Einbindung in die übergeordnete Steuerung oder einfache Prozesskonfiguration. Hinzu kommen anwendungsspezifische Funktionen in der Software wie etwa die Qualitätsüberwachung des Press- und Fügeprozesses beim Smart Function Kit für Press- und Fügeanwendungen.

Die modular aufgebauten, smarten Allrounder bieten Anwendern viele Vorteile: Zum einen bringen sie die Digitalisierung der Produktion an der Basis voran, um Trends wie eine individuelle Fertigung oder ein datengetriebenes Supply-Chain-Management optimal begegnen zu können. Zum anderen sorgen sie für mehr Flexibilität und einen raschen ROI.

Ressourcen im Engineering sparen

Wer sich über viele Insellösungen auf den Weg in Richtung Fabrik der Zukunft begibt, macht es sich schwerer als nötig. Montagelinien mit typischen Mechatronik-Anwendungen für Pressen, Fügen oder Handhabungs- und Positionieraufgaben lassen sich durch ein smartes Baukastensystem schnell, einfach und ohne Programmieraufwand fit für Industrie-4.0-Umgebungen machen. Die sukzessive Erweiterung Software-gestützter mechatronischer Ökosysteme auf immer mehr Anwendungsfälle in der Produktion spart Ressourcen im Engineering und verhilft der Fertigung zu mehr Flexibilität. Das beschleunigt letztlich die Time-to-Market. (ud)

Mehr Infos zu Smart Mechatronix von Bosch Rexroth

(ID:47456267)