Übernahme

Luxemburger Federnhersteller kauft ACE und Hahn Gasfedern

| Redakteur: Bernhard Richter

Das Stabilus-Werk in Koblenz-Neuendorf.
Das Stabilus-Werk in Koblenz-Neuendorf. (Bild: Stabilus KoblenzHolger Weinandt/wikimedia / BY-SA 3.0)

Stabilus S.A. hat den Erwerb der SKF-Unternehmen ACE, Hahn Gasfedern und Fabreeka erfolgreich abgeschlossen. Die im April bekannt gegebene Transaktion konnte ohne Auflagen der Kartellbehörden umgesetzt werden.

ACE, Hahn Gasfedern und Fabreeka sind bekannte Industriezulieferer auf den Gebieten der Bewegungssteuerung sowie der Schwingungs- und Vibrationsdämpfung für ein Kundenspektrum in zahlreichen Industriesegmenten wie z.B. Automatisierungstechnik, Maschinen- und Anlagenbau, Nutz- und Schienenfahrzeugbau sowie Medizintechnik. Die Unternehmen verfügen dabei über Kompetenzen für maßgeschneiderte Spezial- und Sonderanwendungen in mittleren und kleinen Losgrößen. Mit rund 550 Mitarbeitern erzielten die Unternehmen 2015 einen Umsatz von rund 120 Millionen US-Dollar. Mit dem Erwerb wird Stabilus sein Produktangebot im Industrial-Bereich erweitern.

Besser Gas geben mit ACE Gasfedern

Formula Student

Besser Gas geben mit ACE Gasfedern

19.01.16 - Industriegasfedern sind im Allgemeinen als Helfer beim Öffnen und Schließen von Hauben, Deckeln oder auch von Klappen bekannt. In der Kfz-Industrie werden sie besonders häufig an Motorhauben, Kofferraumabdeckungen und Heckklappen genutzt. Dass sie noch wesentlich mehr können, zeigt der Einsatz in einem Rennwagen. lesen

Dietmar Siemssen, Vorstandsvorsitzender der Stabilus S.A., sagte: „Wir heißen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die Kunden von ACE, Hahn Gasfedern und Fabreeka in unserer Unternehmensgruppe herzlich willkommen. Wir sind überzeugt, dass die Unternehmen unter dem Dach von Stabilus ihre bisherige sehr positive Entwicklung fortsetzen und unser Produktportfolio im Industriebereich ideal ergänzen werden. Mit der Akquisition haben wir einen wichtigen Schritt gemacht, uns zu einem der weltweit führenden Anbieter für Lösungen in der Bewegungssteuerung zu entwickeln. Durch gemeinsame Forschungs-, Technik- und Entwicklungsaktivitäten, den Austausch von Know-how und die gegenseitige Erschließung neuer Märkte werden wir unsere Lösungsvielfalt im Industriebereich im Sinne unserer bestehenden und neuen Kunden signifikant ausbauen können.“ (br)

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44146799 / Konstruktionsbauteile)