Studentenwettbewerb Lösung zur stufenlosen Positionierung von Fahrzeugtüren gesucht

Redakteur: Katharina Juschkat

Der ACE Studentenwettbewerb sucht bis Ende September eine kreative Lösung für die stufenlose Positionierung von Fahrzeugtüren – dem Gewinner winken 5.000 Euro. Alles Wichtige im Überblick.

Firmen zum Thema

In ihrem alljährlichen Studentenwettbewerb sucht ACE eine Lösung zur stufenlosen Positionierung einer Fahrzeugtür.
In ihrem alljährlichen Studentenwettbewerb sucht ACE eine Lösung zur stufenlosen Positionierung einer Fahrzeugtür.
(Bild: ACE Stoßdämpfer)

Die ACE Stoßdämpfer GmbH veranstaltet auch dieses Jahr wieder den Studentenwettbewerb Innovace. Diesmal ist die Aufgabenstellung, einen Designentwurf zur stufenlosen Positionierung und Haltefunktion von Fahrzeugtüren zu erstellen. Ein technischer Nachweis zur Funktion und Machbarkeit der Entwurfs muss vorhanden sein.

Das stufenlose Verstellelement soll für Bediener einen höheren Komfort beispielsweise in engen Parksituationen bringen – im Gegensatz zu existierenden Türfeststellern bzw. Türfangbändern mit vordefinierten Rasten bzw. Haltestops. Das Preisgeld beträgt für das Gewinnerteam bzw. den Gewinner 5.000 Euro und für den begleitenden Lehrstuhl 2.000 Euro.

Bildergalerie

Die wichtigsten Eckdaten im Überblick:

  • Starttermin: 15. April 2019
  • Einsendeschluss: 30. September 2019
  • Webkonferenz für Fragen: 9. Mai 2019, 16 Uhr (Anmeldung per Mail bis 7. Mai)
  • Für Teilnehmer im Bereich Maschinenbau/Konstruktion/Mechatronik/Elektrotechnik an Universitäten, technischen Hochschulen und Fachhochschulen

Technische Rahmenbedingungen:

Bauraum: H 150 mm × B 190 mm × T 30 mm

Lastwechsel: Min. 50.000 Zyklen (Öffnen und Schließen)

Zugfestigkeit: 8.500N bei geöffneter Tür (misuse)

Anbindung: Vorhandene Montagepunkte (Türfangband) nutzen

Das sind die Bewertungsskriterien:

Design und Funktion werden mit jeweils 30 Punkten bewertet. Bei Design zählt das Konzept mit Montagepunkten bzw. der Einbauanlage, bei der Funktion der Funktionsnachweis mit entsprecheneden Belastungsfällen. Mit 40 Punkten wird der Preis bewertet – hier zählt eine plausible Kostenaufstellung. Weitere Infos gibt es hier.

(ID:45887802)