Frequenzumrichter

Lenze mit Umsatzrekord und neuem Frequenzumrichter zur SPS IPC Drives 2015

Seite: 4/4

Anbieter zum Thema

Ausblick auf das Geschäftsjahr 2015/2016

Nach der leicht positiven Entwicklung des Marktes für Antriebs- und Automatisierungstechnik im Jahr 2014 wird für 2015 eine erneute Abschwächung im Gesamtmarkt erwartet.

Aufgrund der in den vergangenen Jahren geleisteten Arbeit rechnet die Lenze-Gruppe jedoch weiterhin mit einem weltweiten Wachstum im niedrigen einstelligen Prozentbereich.

Es sind drei wesentliche Faktoren, die das Wachstum der Lenze-Gruppe auch im Geschäftsjahr 2015/2016 absichern sollten:

  • Sehr gute Marktposition: Mit seinen intelligenten Lösungen und Leistungen für die Automatisie-rung von Maschinen verschafft das Unternehmen seinen Kunden den Freiraum, sich auf ihre Kernkompetenzen zu konzentrieren. Im intensiven internationalen Wettbewerb haben Lenze-Kunden somit den entscheidenden Vorteil, vom gesammelten Können von über 500 Maschinen-Spezialisten zu profitieren. Lenze hat eine fast 70-jährige Historie im Markt und automatisiert über 1.000 verschiedene Maschinentypen pro Jahr.
  • Innovationskraft: Durch den kontinuierlichen Ausbau des bereits sehr guten Angebotsportfolios, zuletzt z. B. mit der Inverterreihe i500, verschafft die Lenze-Gruppe ihren Kunden die Möglichkeiten, konkrete Produktivitäts- und Effizienzsteigerungen zu erreichen. Mit ihrer aktiven Rolle im Kontext Industrie 4.0 und ihres darauf ausgerichteten Leistungsangebots erwartet die Lenze-Gruppe mittel- bis langfristig eine Sonderkonjunktur aus dieser Industrieentwicklung.
  • Internationalisierung: Die Lenze-Gruppe folgt auch zukünftig den Wachstumsmärkten des Ma-schinenbaus und baut ihre globale Präsenz noch weiter aus. Der regionale Schwerpunkt wird in den kommenden Monaten weiterhin auf der Kernregion Mitteleuropa liegen. Im laufenden Geschäftsjahr liegt der Fokus auf Investitionen in die Vermarktungsaktivitäten, beispielsweise durch den Ausbau und die Stärkung der Vertriebskapazitäten sowie des globalen Service- und Dienst-leistungsangebots.

Der Vorstand blickt zuversichtlich auf die weitere Entwicklung im laufenden Geschäftsjahr. „Wir sind und bleiben gut aufgestellt – auch in einem herausfordernden Markt- und Branchenumfeld. Daher erwarten wir für das laufende Geschäftsjahr 2015/16 ein erneutes Umsatzwachstum. Die Profitabilität (EBIT-Rendite) sollte sich im Geschäftsjahr 2015/16 erneut leicht verbessern. Darüber hinaus werden wir uns deutlich kundennäher aufstellen und in unseren Vertriebsgesellschaften in den kommenden Perioden rund 100 neue Stellen schaffen“, so Christian Wendler im Rahmen der Bilanzpresse-konferenz 2014/2015 in Stuttgart.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:43647369)