Fernwartung

Industrieller LTE-Router unterstützt Fernwartung

Seite: 2/2

Anbieter zum Thema

Mehrere Antennen in einer

Mit zunehmender Entfernung vom Repeater (Sendemast) nimmt in der Regel die Übertragungsrate des LTE-Signals ab. Um die Vorteile von LTE vollständig zu nutzen, sind daher zusätzliche, externe Antennen erforderlich. Dazu dienen Geräte, die die bei LTE vorgeschriebene MIMO (Multiple Input Multiple Output)-Technik nutzen, ein System mit zwei Antennen und zwei Anschlüssen. Der TK805L-EXW von Welotec ist standardmäßig mit vier Antennen (zwei SMA- und zwei Reverse SMA-Antennen) für den Empfang der LTE und WLAN-Signale ausgestattet.

Um unnötiges Kabelgewirr zu vermeiden, hat Welotec LTE WLAN MIMO-Antennen im Programm, die Kabel bündeln und gemeinsam zum Router führen. Das heißt, es ist nur jeweils eine technische Vorrichtung auf dem Schaltschrank oder der Anlage zu montieren. Bei den LTE WLAN MIMO Antennen handelt sich um 4-Port-Antennen, die 4G LTE sowie Breitband-WLAN (Dual-Band 802.11n) unterstützen und sich durch ihr flaches, kompaktes Gehäuse auszeichnen. Die Antennen können entweder direkt auf dem Schaltschrank mit entsprechender Durchführung montiert oder mit einem Magnetfuß schnell und einfach befestigt werden. Beide Antennen sind mit einem robusten IP67-Gehäuse ausgestattet und können auch im Freien eingesetzt werden.

Daten sicher übertragen

Bei der Datenübertragung steht die Sicherheit selbstverständlich im Vordergrund. Die TK800-Serie ist mit einer integrierten Firewall ausgestattet. Neben einer Stateful Packet Inspection unterstützen die Router auch Access Control Lists, Intrusion Protection IP/MAC Binding und vieles mehr. Verschiedene statische und dynamische VPN-Protokolle (IPsec mit IKEv1 und IKEv2, OpenVPN, DMVPN, L2TP und GRE) ermöglichen eine sichere Vernetzung. Dabei kann sowohl auf Pre-shared Keys als auch auf Zertifikate zurückgegriffen werden. Ein intelligentes AAA (Authentication, Authorization, Accounting)-Management sorgt weiterhin für höchste Sicherheit. Die Geräte sind in der Lage, lokale und serverbasierte AAA-Lösungen wie TACAS+, RADIUS und mehr zur Authentifizierung zu nutzen. Das Routing erfolgt statisch oder dynamisch mit RIP oder OSPF.

Der neue industrielle LTE WLAN-Router TK805L-EXW von Welotec kann überall dort eingesetzt werden, wo eine Verkabelung sehr aufwendig ist. Er unterstützt den WLAN Standard IEEE 802.11b/g/n mit WPA2-Verschlüsselung. Im Clientmodus kann sich der Router über einen WLAN Access Point ins Internet einwählen, die LTE-Mobilfunkverbindung ist in diesem Fall als Backup-Link nutzbar. Eingesetzt als WLAN Access Point lässt sich der Router über LTE oder auch kabelgebunden ans WAN-Netz anschließen. In diesem Fall können Smartphones, Tablet-PCs, Laptops oder WLAN-Endgeräte wie SPSen o. ä. drahtlos mit dem Router kommunizieren. Dies ist insbesondere bei Anwendungen mit beweglichen Teilen von Vorteil, die nur schlecht oder gar nicht verkabelt werden können.

Der Router verfügt über einen 4 Port Managed Ethernet Switch mit VLAN. Damit lassen sich SPSen, IPCs und andere Komponenten mit Ethernet-Schnittstelle mit dem Router verbinden. Ein zusätzlicher WAN Port für den Zugang zum Internet steht zur Verfügung. Daneben besitzt der Router zwei serielle Schnittstellen (1x RX-232 und 1x RS-485) sowie I/Os. OpenVPN und IPsec sorgen für eine sichere Vernetzung. Mit HSPA+ und LTE erreicht er Geschwindigkeiten von bis zu 100 MBit/s Download und 50 MBit/s Upload. (jv)

* Jos Zenner ist Business Development Manager bei der Welotec GmbH, Laer

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:43394874)