Suchen

Hannover Messe 2015

Hydraulikzylinder leicht gemacht

Seite: 2/3

Firmen zum Thema

Reibungs- und verschleißarme Oberfläche

Schließlich galt es, nach einer geeigneten Oberfläche zu suchen, welche die Rolle der bisher verwendeten Chromschicht übernimmt. An die Laufflächen in Hydraulik-Zylindern werden besonders hohe Anforderungen gestellt. Denn Oberflächen von Kolbenstange und Zylinderrohr dienen als Gegenlauffläche für Dichtungen und müssen hohem hydraulischem Druck standhalten. Reines Carbon ist für diese Ansprüche nur bedingt geeignet, weshalb eine harte Oberfläche bei der Produktion von H-CFK eingebracht wird. Die H-CFK-Oberfläche versiegelt den Grundkörper aus Carbon und bietet, ausgestattet mit dem für Kolbenstangen von Hänchen typischen Honbild, eine ausgezeichnete Fläche für reibungs- und verschleißarmen Dichtungslauf. Zusätzlich wird durch diese Oberflächentechnologie eine entsprechende Verschleißschicht erzeugt. So ist eine besonders hochwertige mechanische Endbearbeitung möglich, die eine harte, nachbearbeitbare Oberfläche für höchste Qualitätsanforderungen sicherstellt.

Fertigung von Kolben und Kolbenstange im Verbund

Die mit dem neuen Fertigungsverfahren entwickelte Kolbenstange aus H-CFK ist eine herausragende Innovation. Der Kolben wird dabei im Verfahren mit aufgebaut und ist deshalb integrierter Teil des Verbunds. Die im Projekt entwickelte Kolbenstange aus H-CFK überzeugt durch ihre Werte. In der Stahlausführung wiegt sie 7,0 kg, in Aluminium 2,4 kg, in H-CFK-Ausführung mit den gleichen Maßen 1,9 kg. Dabei hat der neue Werkstoff eine besonders hohe Festigkeit, dehnt sich nicht aus und ist obendrein amagnetisch. Außerdem kennt Carbon keine Korrosion. Die innovativen Faserverbünde bedeuten für Dynamik, Kraft-Leistungsdichte, Geschwindigkeit und das Gesamtgewicht von hydraulischen Antrieben und anderen Anwendungen einen Quantensprung.

Bildergalerie

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:43260095)