Suchen

Verschraubung Dichte Flansche durch Schulung von Monteuren und Ingenieuren

| Redakteur: Lilli Bähr

Hytorc hat den Start seiner Akademie der Schraubverbindung bekannt gegeben. Neben Anwenderschulungen bietet die Akademie jetzt auch spezielle Inhalte für Planer, Ingenieure und Konstrukteure.

Firmen zum Thema

Hytorc will mit seiner Akademie der Schraubverbindung eine sachgemäße Verschraubung sicherstellen.
Hytorc will mit seiner Akademie der Schraubverbindung eine sachgemäße Verschraubung sicherstellen.
(Bild: Hytorc)

Hytorc, einer der weltweit führenden Anbieter von hydraulischer und pneumatischer Verschraubungstechnik, hat im Rahmen der Achema 2018 den Startschuss für seine Akademie für Schraubverbindung gegeben. Aufgrund des großen Erfolgs des seit Jahren in Augsburg von Hytorc betriebenen Schulungszentrums, wandelt sich das Zentrum zur Akademie und zu einer weiteren Marke der Barbarino & Kilp GmbH.

Rechtzeitig informiert für passgenaue und praxisgerechte Entwicklung

Neben dem seit Jahren existierenden Schwerpunkt auf Anwenderschulungen – von Grundlagen wie Arbeitssicherheit über den korrekten Umgang mit den Werkzeugen bis hin zu Schulungen, die zum Einhalten einzelner Normen nötig sind – bietet die Akademie jetzt auch spezielle Inhalte für Planer, Ingenieure und Konstrukteure. Diese müssen mit Informationen über Normen beziehungsweise Zertifizierungen versorgt sein, damit sie passgenau und praxisgerecht entwickeln können. Wichtig ist hierbei, dass Ingenieure rechtzeitig von neuen Normen und deren Vorgaben erfahren – und genau das will die Akademie der Schraubverbindung sicher stellen, da sie frühzeitig neue oder überarbeitete Normen aufgreift und ins Schulungsprogramm aufnimmt. Ingenieure haben jederzeit die Wahl, die Schulungsinhalte vor Ort zu erlernen oder per Webinar (E-Learning).

Zertifiziert nach ISO 29990:2010

Die Akademie ist weiterhin nach ISO 29990:2010 zertifiziert. Für Teilnehmer der Schulungen beziehungsweise deren Arbeitgeber bedeutet dies, dass Schulungsabsolventen mit einem international anerkannten Zertifikat ausgezeichnet werden. Das soll unter anderem Einsätze im Ausland erleichtern.

Unsachgemäße Verschraubung verhindern

Die Relevanz von Schulungen unterstreicht Patrick Junkers, Geschäftsführer der Barbarino & Kilp GmbH: „Beherrschen Anwender ihr Handwerk, führt dies letztendlich zu niedrigeren Betriebskosten, da Ausfallzeiten durch unsachgemäß verschraubte Verbindungen verhindert werden können.“ Eine unabhängige Untersuchung in einer Raffinerie hat laut Anbieter bewiesen, dass sich Flansche nachhaltig dicht verschrauben lassen, wenn entsprechend geschulte Monteure mit hochwertigem Werkzeug an die Arbeit gehen. Auch die Monteure selbst profitieren laut Junkers von den Schulungen: Wenn sie fit sind im Umgang mit modernen Verschraubungswerkzeugen, sollen sie auch im höheren Alter noch vor Ort im Einsatz sein können. Denn sie müssen sich laut Anbieter nicht mit Werkzeugen plagen, die nur mit Kraftanstrengung funktionieren.

Die Schulungsleiter können neben vordefinierten, standardisierten Inhalten auch individuelle Kundenwünsche erfüllen – und somit Schulungen auf Maß schneidern.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45363060)