Gesponsert

Workforce of the Future Der Mensch macht den Unterschied

Gesponsert von

Für die Entwicklung zukunftsweisender Innovationen ist der Faktor Mensch erfolgsentscheidend. Daher investiert Dassault Systèmes bereits frühzeitig in die Kompetenzentwicklung – nicht nur der eigenen Mitarbeiter. Auch Studierende, Start-ups und Anwender profitieren von den unterschiedlichen Programmen.

Der Faktor Mensch, also die Entwicklung und Förderung von Know-How und Expertise, ist erfolgsentscheidend für Innovationen.
Der Faktor Mensch, also die Entwicklung und Förderung von Know-How und Expertise, ist erfolgsentscheidend für Innovationen.
(Bild: Dassault Systèmes Deutschland GmbH)

Die Harmonisierung von Produkt, Umwelt und Mensch ist das Leitmotiv, nach dem Dassault Systèmes seit Jahren agiert. Die gezielte Förderung disruptiver Dienstleistungen und Produkten durch das Bereitstellen der dafür benötigten Lösungen ist dabei nur ein Aspekt. Mindestens genauso wichtig ist der Mensch hinter der Innovation: Unter dem Begriff „The Workforce of the Future“ („Die Arbeitskräfte der Zukunft“) vereint Dassault Systèmes unterschiedlichste Programme, mit denen Mitarbeitende ihr Know-how und ihre Expertise weiterentwickeln können, um auf Basis erster Ideen echte Innovationen zu entwickeln.

Dem Nachwuchs auf der Spur

Die Förderung von Wissen und Talenten beginnt bereits frühzeitig. Neben den klassischen Weiterbildungsangeboten „on the job“ investiert Dassault Systèmes seit Jahren in die universitäre Forschung und Entwicklung. Mit der Hochschule Reutlingen besteht etwa seit Jahren ein enger Kontakt. Studierende lernen in Projektgruppen den Umgang und die Vorteile der 3DEXPERIENCE Plattform kennen und erwerben automatisch wertvolle Fähigkeiten, die in der späteren Arbeitswelt hilfreich sind.

Bildergalerie

Als 3DEXPERIENCE Edu Center of Excellence wurde in diesem Jahr die Hochschule Trier ausgezeichnet. Studierende profitieren gleich doppelt: Neben den Software-Anwendungen stehen ihnen auch zahlreiche Experten aus der Industrie und anderen Edu Centern mit Rat und Tat zur Seite. Der Austausch soll den Wissenstransfer zukünftig noch weiter intensivieren und ausbauen. Den Studierenden steht damit nach Ende ihrer Studienzeit nicht nur geballtes Fachwissen zur Verfügung, sondern sie haben bereits wichtige Kontakte für ihr weiteres Arbeitsleben geknüpft.

Junge Unternehmer fördern

Gute Ideen entstehen häufig dort, wo Agilität und Flexibilität großgeschrieben werden. Daher sind disruptive Innovationen in den vergangenen Jahren besonders aus Start-ups hervorgegangen, die aufgrund ihrer kurzen Entscheidungswege und einer gewissen Risikobereitschaft „out of the box“ zu denken, Produkte und Services schneller realisieren können.

Dassault Systèmes unterstützt dieses Potenzial mit speziellen Angeboten für Start-ups. Die notwendigen Tools zur Verwirklichung der Ideen werden den jungen Unternehmern kostengünstig und flexibel zur Verfügung gestellt sowie die Akteure durch Onboarding- sowie E-Learning-Angebote damit vertraut gemacht. Zudem profitieren die jungen Entwickler vom Schwarmwissen der 3DEXPERIENCE Community: Experten, Ingenieure und Tüftler aus der ganzen Welt vernetzen sich darin und geben ihr Know-how weiter.

Für ausgewählte Start-ups bietet Dassault Systèmes seit diesem Jahr auch eine lokale Anlaufstelle in Deutschland: Mit dem ersten 3DEXPERIENCE Lab in München steht Innovatoren eine neue Einrichtung zur Verwirklichung ihrer Ideen offen. Der Start-up Inkubator hält nicht nur neueste Technologien wie 3D-Drucker und VR-Spaces bereit, sondern bietet jungen Unternehmern zudem Raum, kreative Ideen gemeinsam zu entwickeln und zu gestalten. Ein Mentoring-Programm unterstützt zusätzlich, um die Marktreife der eigenen Ideen schnell voranzubringen. Und das mit Erfolg: Erste Innovationen wie der Greifroboter für forminstabile Materialien des Münchener Start-ups sewts wurden durch Dassault Systèmes gefördert und in diesem Jahr vorgestellt.

Zertifizierung: Von Experten für Experten

Neben den zahlreichen Angeboten für die Talente von morgen bietet Dassault Systèmes auch gezielte Weiterbildungsprogramme für bestehende Anwender. Unter dem Motto „lebenslanges Lernen“ hilft das Unternehmen Fachkräften dabei, ihre Kompetenzen zu bestätigen und ihr berufliches Profil zu optimieren. Die zahlreichen Zertifizierungen sind sowohl für Studierende, Auszubildende und langjährige Mitarbeitende offen – und ermöglichen damit eine zielgerichtete und vertiefende Entwicklung der eigenen Fähigkeiten.

Die Zertifizierungsmöglichkeiten sind sowohl für Anwender als auch Unternehmen gleichermaßen attraktiv. Neben besser bezahlten Job-Möglichkeiten oder einem breiteren Einsatzspektrum für Arbeitnehmer, profitieren Arbeitgeber durch die besonders geschulten Angestellten von verbesserter Wettbewerbsfähigkeit und höherer Qualität. Auch hier steht die Innovationsförderung im Mittelpunkt: Die Produkte und Dienstleistungen von morgen können erst dann entstehen, wenn Mitarbeitende die notwendigen Fähigkeiten besitzen, diese in die Realität umzusetzen.

Morgen vom heute profitieren

Die jahrzehntelange Betreuung verschiedenster Kunden und Anwender hat verdeutlicht, dass der Faktor Mensch erfolgsentscheidend für die Entwicklung von zukunftsweisenden Innovationen ist. Wird bereits frühzeitig in die Kompetenzentwicklung investiert, zahlt sich dies später vielfach aus. Daher wird Dassault Systèmes auch künftig Menschen bei jedem Schritt ihres Karriereweges genau die passende Hilfestellung bieten, die sie für die Verwirklichung ihrer Ideen benötigen.

(ID:48926779)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung