Werkstoff Bionische Oberfläche: Supersportwagen wird zum Hai

Redakteur: M.A. Bernhard Richter

Beim Gemeinschaftsprojekt Street Shark 3.0 wurde die Motorhaube und das Dach eines Supersportwagens mit einer Haihaut-Oberfläche versehen. Die Oberflächenstruktur wurde von einem echten Hai abgeformt. Dadurch wird der Luftwiderstand stark reduziert.

Firmen zum Thema

Die Oberfläche wurde mit sogenannten Riblets (Haischuppen) versehen, um den Luftwiderstand zu reduzieren. (Bild klicken zum Vergrößern)
Die Oberfläche wurde mit sogenannten Riblets (Haischuppen) versehen, um den Luftwiderstand zu reduzieren. (Bild klicken zum Vergrößern)
(Bild: Frimo Group)

Die auf der Euromold ausgestellte neue Version des Street Shark 3.0 hat verbesserte aerodynamische Eigenschaften, und das Gewicht der Motorhaube wurde weiter optimiert. Hierbei sind aktuelle Erkenntnisse aus Windkanaltests eingebracht worden, die zu einer Vergrößerung der Haischuppen um 20 % im Vergleich zur Vorgängerversion führten, so dass der Strömungswiderstand noch einmal reduziert und die Aerodynamik optimiert werden konnten.

Mehr als nur Fahrzeug-Tuning

Neben dem Bereich des Fahrzeug-Tunings ist die Haihaut für eine Vielzahl von Industriebereichen interessant, so zum Beispiel für die Windenergie oder auch für die Sport- und Freizeitindustrie. Durch die aerodynamischen Vorteile ist die Technologie auch für die Bahn- und Luftfahrt sowie für den Bootsbau geeignet. Entsprechende Projekte befinden sich bereits in der Planung. Neben der Haihaut sind auch andere bionische Oberflächenstrukturen denkbar, wie zum Beispiel schmutzabweisende oder selbstheilende Oberflächen, aber auch jegliche Arten von Verzierungen wie etwa eine Holzoptik .

Bildergalerie

Der Street Shark wird auf der Euromold am Stand von Eschmann-Stahl (J122) in Halle 8.0 zu sehen sein. (Bild klicken zum Vergrößern)
Der Street Shark wird auf der Euromold am Stand von Eschmann-Stahl (J122) in Halle 8.0 zu sehen sein. (Bild klicken zum Vergrößern)
(Bild: Frimo Group)

Die Entwicklung des Street Shark 3.0 ist ein gemeinschaftliches Projekt von Eschmann-Textures (Spezialist für Oberflächendesign), Frimo Group (Anlagen und Maschinenspezialisten), Huntsman, ISL (Berlac Group), Rühl, C4C und D-Style, die für das neue Design, angelehnt an den Motorsport, verantwortlich ist.

Der Street Shark wird auf der Euromold am Stand von EschmannStahl (J122) in Halle 8.0 zu sehen sein. (br)

(ID:43078040)