Suchen

Toleranzhülse

Toleranzhülsen – die kostengünstige Welle-Nabe-Verbindung für alle Fälle

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Einbau „frei“ oder „zentriert“

Toleranzhülsen gibt es sowohl für das System Einheitswelle (AN-Typ) als auch für das System Einheitsbohrung (BN-Typ). Da die Toleranzhülsen geschlitzt sind, können sie sehr einfach montiert werden. Im Falle des AN-Typs wird die aufklaffende Toleranzhülse in die Bohrung eingelegt. Der Spalt verengt sich beim Verpressen mit der Welle. Beim BN-Typ überlappt sich der Spalt der Hülse im Anlieferzustand. Zur Montage wird der Toleranzring auf die Welle geschoben und diese dann samt Toleranzhülse in die Bohrung gefügt. Darüber hinaus gibt es noch die Form AL – eine Variante zur AN-Form, die speziell zur Lagerung von Wälzlagern entwickelt wurde.

Der Einbau der Toleranzhülse kann im sogenannten „freien Einbau“ oder im „zentrierten Einbau“ erfolgen. Der freie Einbau macht keinerlei Bearbeitung der Anschlussteile nötig. Diese Einbauart kann aber nur dann herangezogen werden, wenn sichergestellt ist, dass die radiale Belastung auch bei eventuell zusätzlich auftretenden Laststößen nicht über das zulässige Maß der Radialbelastung der verwendeten Hülse hinausgeht.

Bildergalerie

Beim zentrierten Einbau wird die AN-Hülse in eine Nut in der Bohrung und die BN-Hülse in eine Nut der Welle eingelegt. Die Nutbreite muss dabei so gewählt werden, dass zu beiden Seiten noch genügend breite „Schultern“ an der Bohrung oder der Welle verbleiben. Diese Schultern ermöglichen eine Zentrierung. Auch bei der Montage ist dieser Einbau vorteilhafter, weil sich der in die Nut eingelegte Ring an deren Seitenflächen abstützen kann. Eine Deformierung aufgrund von Verkanten lässt sich so vermeiden.

Für diverse Einheitsbohrungen oder -wellen bietet Dr. Tretter eine große Auswahl an Standardgrößen. Toleranzhülsen sind von Durchmesser 6 mm bis 250 mm serienmäßig in rostarmen Niro-Stahl erhältlich, sowie in Kohlenstoffstahl oder hitze- oder säurebeständigeren Sondermaterialien.

Dank langjähriger Erfahrung in Entwicklung und Fertigung ist Dr. Tretter auch in der Lage, Sonderlösungen für spezielle Anforderungen auszulegen und herzustellen. Das Unternehmen begleitet Anwender bereits in der Konstruktionsphase und unterstützt bei der Entwicklung einer geeigneten kraftschlüssigen Verbindungslösung. (ud)

(ID:44291029)