Registrierungspflichtiger Artikel

Positionssensoren Seilzuggeber sorgen für Special Effects im Blockbuster

Ein Gastbeitrag von Michaela Wassenberg* und Ines Stotz

Seilzuggeber sind Komponenten, die nicht unbedingt bei einer Filmproduktion zu vermuten sind. Sie werden jedoch für Spezialeffekte in Blockbuster von Marvel & Warner-Brothers eingesetzt.

Anbieter zum Thema

Filmdreh zu „Mord im Orientexpress“: Seilzuggeber-Anwendung von Siko.
Filmdreh zu „Mord im Orientexpress“: Seilzuggeber-Anwendung von Siko.
(Bild: Absolute Moco Ltd.)

„Wir sind darauf spezialisiert, die Voraussetzungen für die Bewegungssteuerung bestimmter Bewegungsabläufe in Filmen, bei bewegten Basisplattformen und in Kulissen zu schaffen“, erklärt Andy Ryan von der britischen Firma Absolute MoCo, die hydraulische Studioumgebungen für Spezialeffekte in Filmproduktionen entwickelt und baut. Gemeinsam mit seinem Partner David Watkins, Special Effects Supervisor bei Absolute Effects, wollte Andy Ryan Bewegungen bei Spezialeffekten noch genauer und authentischer durchführen können. Für ihn waren die technischen Effekte in dieser Hinsicht in Großbritannien zu veraltet.

Genaue Positionierung und hohe Sicherheit

Das Unternehmen stellt eine Verbindung von VFX (visual effects) zur physischen Welt her. Dazu hat es ein HMI- und Software-Paket für die Filmproduktion entwickelt. „Bei einigen Dreharbeiten verwenden wir nach wie vor Open-Loop-Systeme, aber hauptsächlich bevorzugen wir Systeme mit geschlossenem Regelkreis, um die Positionierung und Zuverlässigkeit zu gewährleisten, die bei der heutigen Filmproduktion entscheidend ist.“