Suchen

Gleitlager

Passende Gleitlagerlösungen für Verpackungsmaschinen

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Drei der technischen Kunststoff-Gleitlager der EP-Reihe sind besonders gut für die Anwendung in Verpackungsmaschinen geeignet. EP22 ist ein extrem robustes Gleitlager aus PTFE-modifiziertem Polybutylenterephthalat (PBT) mit niedriger Feuchtigkeitsaufnahme und sehr guter Bearbeitbarkeit. Beim EP43-Material, handelt es sich um einen tribologisch modifizierten Polyphenylensulfid (PPS). Dieser ist durch seine Füllung mit Festschmierstoffen und Aramidfasern für die Anwendung bei Temperaturen über 200 °C geeignet. Sollte eine längere Betriebsdauer mit hohen Temperaturen oder aggressiven Medien gefordert werden, bietet EP63 eine weitere hochwertige Ergänzung der EP-Reihe. Dieser Werkstoff besteht aus einem modifizierten PEEK. Durch die Modifizierung mit Festschmierstoffen und Aramidfasern ergibt sich eine hohe Warmformbeständigkeit, Druckfestigkeit, Maßgenauigkeit und eine äußerst geringe Kriechneigung.

Zusätzlich hat GGB mit Multilube einen patentierten Lagerwerkstoff auf Polyoxymethylen-Basis (POM) im Angebot, der selbst unter feuchten/salzhaltigen Umgebungen korrosionsbeständig ist. Diese Gleitlager sind in Palettierern und Entpalettierern enthalten, in denen sie Nagellager ersetzen, die infolge von Stoßbelastung vorzeitig ausfallen.

Bildergalerie

Anwendungsgerechte Lösungen

Das GGB Kompetenzzentrum für technische Kunststoff-Gleitlager bietet umfangreiche Erfahrungen und technisches Know-how. Durch die enge Zusammenarbeit mit den Kunden bei der Entwicklung tribologisch optimierter Gleitlager, werden anwendungsgerechte Lösungen geschaffen. Moderne, interne Prüfmöglichkeiten erlauben die Durchführung von Versuchen, mit deren Hilfe sich die Gleitlagerwerkstoffe bewerten und die Anwendungsparameter bestimmen lassen.

GGB leistet nicht nur Unterstützung bei der Auswahl des geeignetsten Werkstoffs für die jeweilige Anwendung und bei der Gestaltung des Gesamtsystems, sondern stellt auch Prototypen aus Halbzeugen und Prototypenwerkzeuge bereit. Die Ergebnisse aus der Prototypenherstellung werden anschließend für die Serienfertigung von spritzgegossenen thermoplastischen Gleitlagern übernommen.

Da die Teile im Spritzgussverfahren hergestellt werden, gibt es praktisch keine Einschränkungen bei Form, Größe und speziellen Merkmalen (so wie Aussparungen, Nuten, Schnappverbindungen, Halbschalen und Umspritzungen).

Neben zylindrischen Buchsen, Bundbuchsen und Anlaufscheiben sind die GGB-EP-Werkstoffe auch in Sonderformen erhältlich, zum Beispiel Doppelbundbuchsen, Buchsen mit konischen Oberflächen, sphärische Lager sowie Lager mit extrem geringen Wandstärken und engen Toleranzen. (ud)

(ID:44432926)