Recycling Küche, Kleid oder Auto: Was aus recycelten PET-Flaschen wird

Redakteur: Katharina Juschkat

Aus recycelten PET-Flaschen lässt sich heute viel mehr als nur neue Flaschen herstellen. Opel verbaut recycelte Flaschen in seinen Autos und H&M entwickelt aus dem Plastik ganze Kleiderkollektionen.

Anbieter zum Thema

Aus der Flasche in die Küche: Die Front der Ikea-Küche „Kungsbacka“ ist mit schwarzer Folie aus recyceltem PET-Kunststoff hergestellt.
Aus der Flasche in die Küche: Die Front der Ikea-Küche „Kungsbacka“ ist mit schwarzer Folie aus recyceltem PET-Kunststoff hergestellt.
(Bild: Ikea)

Abendkleider oder Hightech-Baustoffe, Rucksäcke oder Küchen: Gebrauchte PET-Flaschen finden immer mehr Anwendungsgebiete. So bleibt PET ein wertvoller Rohstoff, auch wenn die Flasche leer ist. Denn Polyethylenterephthalat ist zu 100 Prozent recycelbar und kann somit weiterverarbeitet werden. Im Bottle-to-Bottle-Verfahren entstehen aus dem Rezyklat neue PET-Flaschen. Die Flaschen können aber auch zu Folien und Fasern verarbeitet werden. Das so recycelte PET, kurz rPET, findet dann noch ganz andere Einsatzbereiche – von Küchen und Autos bis hin zu Kleidern und Baustoffen. Unsere Übersicht zeigt spannende und manchmal kuriose Einsatzgebiete von rPET :

Von der Küche bis zum Auto:

Bildergalerie
Bildergalerie mit 8 Bildern

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:44672563)