Suchen

Drehgeber

Drehgeber sorgen für die exakte Einstellung von Elektroantrieben

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Nullpunkt schnell abgleichen

Er ist auf unterschiedliche elektrisch wirksame Drehbereiche von 0° bis 72.000° programmierbar. Im Auslieferzustand sind verschiedene Drehwinkel (1-; 3,5-; 10-turn) möglich, so dass je nach Anforderung auch lediglich der Nullpunkt exakt und schnell auf die Mechanik abgeglichen werden kann. Die Programmierung erfolgt durch zwei Taster und ist einfach zu bedienen – ebenso unkompliziert ist die Ablesung des Status anhand von Leuchtdioden.

Der Drehgeber liefert eine Auflösung von 12 Bit für genaues Positionieren und ein analoges Ausgangssignal, das im Serviceeinsatz mit einfachsten Mitteln überprüfbar ist. Er besitzt keinen mechanischen Anschlag und ein versehentliches Überfahren des Messbereiches kann den Sensor, z.B. bei der Inbetriebnahme des Antriebes, nicht zerstören. Um die Kompatibilität zu Multiturnpotentiometern zu gewährleisten, wird das Signal außerhalb des in der Anwendung programmierten Start- und Endposition mit einem Plateau versehen. Dadurch werden ungewollte Signalsprünge vermieden. Die Positionierung kann nahezu beliebig oft nachjustiert werden.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 6 Bildern

Nur noch ein Drehgeber auf Lager

Ein weiterer Vorteil des ETA25PM: Er kann auf mehrere Umdrehungen absolut detektieren, so dass Lock bereits bei der Ansteuerung des Drehgebers eine Untersetzungsstufe einspart. Dank der integrierten Programmierschnittstelle und der Status-LEDs muss Lock künftig außerdem nur noch einen Drehgebertyp auf Lager halten – anstatt wie bisher mehrere Versionen mit unterschiedlichen Drehbereichen. Der PAR 10 wird auf Wunsch vormontiert geliefert, er lässt sich aber auch am Endschalter problemlos nachrüsten und gegen das Vorgängermodell PAR 06 austauschen. (jv)

(ID:44621024)