Werkzeugmaschinen

Dämpfende Aufstellelemente reduzieren Schwingungen

Seite: 3/3

Firmen zum Thema

Als Lösung kam das Isoloc-Maschinenlagerungssystem vom Typ Multidam MD+UMS8-ASF (Bild 1) zum Einsatz. Damit wurden folgende Ergebnisse erzielt:

  • Schutz der Maschinen vor den Schwingungsimmissionen der Dreh-Fräszentren durch Empfängerisolation.
  • Reduktion der Schwingbewegungen zwischen Werkzeug und Werkstück.

Die Verbesserung der Oberflächenrauheit (Ra-Wert) der auf den Dreh-Fräszentren gefertigten Werkstücke betrug bis zu 0,2. Der normalerweise nachfolgende Schleifvorgang und die Anschaffung einer dafür erforderlichen Schleifmaschine konnten entfallen.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 6 Bildern

Weniger Ausfälle und Reparaturen

Die Aufstellung von hochwertigen Maschinen auf hochwertigen, langlebigen Produkten wie den Isoloc-Maschinenlagerungssystemen führt in der Regel zu weniger Ausfällen und somit auch zu weniger Reparaturen und geringeren Werkzeug- und Wartungskosten. Eine Amortisation wird innerhalb kürzester Zeit erreicht.

Alle diese Punkte – die Verbesserung der Produktivität durch Erhöhen von Ruck und Kv-Faktor, die Reduzierung von Eigen- und Fremdschwingungen der Maschine, die mit einem minimalen Einsatz an Material, Zeit und Kosten erreicht werden – wirken sich letztendlich positiv auf die Total Cost of Ownership (TCO) und das Life Cycle Costing (LCC) aus.

Die höhere Produktivität verringert die Stückkosten durch Reduzierung der Fertigungszeit. Der geringerere Verschleiß beeinflusst die Werkzeug-, Wartungs- und Instandhaltungskosten. Die höhere Oberflächengüte hat Einfluss auf Fertigungsqualität und Prozesssicherheit sowie auf Inbetriebnahme und Prüfkosten, eventuell bis hin zur Einsparung aufwendiger Sonderwerkzeuge. MM

* Uwe Schürrle ist Geschäftsführer der Isoloc Schwingungstechnik GmbH in 70499 Stuttgart

(ID:43325757)