Suchen

FMB 2016 Zuliefermesse FMB meldet volles Haus vor Messebeginn

| Redakteur: Katharina Juschkat

Die Messeveranstalter Clarion Events Deutschland melden, dass die FMB Zuliefermesse Maschinenbau fast komplett ausgebucht ist, weshalb die Messe ihre Ausstellungsfläche vergrößert hat. Auch an der FMB-Süd ist das Interesse der Aussteller groß.

Firmen zum Thema

Die Aussteller decken das Spektrum der Zulieferindustrie für den Maschinen- und Anlagenbau ab.
Die Aussteller decken das Spektrum der Zulieferindustrie für den Maschinen- und Anlagenbau ab.
(Bild: Thorsten Ulonska)

In wenigen Wochen, am 9. November 2016, startet die zwölfte FMB Zuliefermesse Maschinenbau 2016 im Messezentrum Bad Salzuflen. Was die Anzahl der Aussteller betrifft, ist der Messeveranstalter zufrieden, die Hallenfläche ist fast ausgebucht. Christian Enßle, Portfolio Manager FMB bei der Clarion Events Deutschland GmbH, sagt: „Aktuell werden die letzten verfügbaren Flächen vergeben. Damit haben wir die Fläche so früh wie noch nie mit Ausstellern belegt. Für weitere interessierte Aussteller werden wir eine Warteliste einrichten.“

Besucherfreundliche Messe bietet kurze Wege und schnelle Anfahrt

Die FMB hat deshalb ihre Ausstellungsfläche vergrößert. Zwar bleibt die Gesamtfläche im Vergleich zum Vorjahr konstant, aber in diesem Jahr setzt die Schwestermesse „FKT Anwendermesse Kunststofftechnik“ wegen der fast zeitgleich stattfindenden „K 2016“ aus. Die Fläche, die dadurch frei wird, nutzen nun die zusätzlichen Aussteller der FMB.

Besucher der FMB erwartet laut Veranstalter eine besucherfreundliche Messe der kurzen Wege: Die nahe am Messegelände liegende A2 vereinfacht die Anfahrt. Parken und Eintritt sind kostenlos. Auf den Messeständen steht das persönliche Gespräch über Projekte, Produkte und aktuelle Trends in Industrie und Maschinenbau im Vordergrund.

FMB-Süd in der Vorbereitung

Die Aussteller decken das Spektrum der Zulieferindustrie für den Maschinen- und Anlagenbau ab – von der Metallverarbeitung über Montage-, Handhabungs- und Automatisierungstechnik, Antriebstechnik, Steuerungs- und Regeltechnik, Elektrotechnik/Industrieelektronik bis zu Dienstleistungen z.B. in den Bereichen Konstruktion, Consulting und Logistik. Insgesamt werden mehr als 500 Unternehmen auf der FMB ausstellen.

Parallel laufen die Vorbereitungen für die FMB-Süd weiter, die erstmals am 15. und 16. Februar 2017 in Augsburg stattfindet. Christian Enßle erklärt: „Auch hier sind wir mit dem Buchungsstand mehr als zufrieden – was auch nicht überrascht, weil sich die Aussteller der FMB eine ähnliche Zuliefermesse in der Südhälfte Deutschlands wünschten und die industrielle Infrastruktur in der Region ähnlich stark ist wie in Ostwestfalen-Lippe.“ (kj)

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:44291052)