JETZT ANMELDEN - Gebührenfreie Teilnahme am Pilotzertifikat

23.07.2019

Im Wintersemester 2019/2020 startet das Grundlagenzertifikat "Smart Engineering" des weiterbildenden Studienprogramms "Integrated Design Engineering 4 Business" (M. Sc.) als gebührenfreier Pilot für eine begrenzte Teilnehmerzahl.

Pilotzertifikat "Smart Engineering"

Das weiterbildende Studienprogramm "Integrated Design Engineering 4 Business" (M. Sc.) bietet die Teilnahme am Pilotzertifikat "Smart Engineering". Das Pilotzertifikat besteht aus drei Modulen. Die Pilotmodule werden in deutscher Sprache gehalten und sowohl Online- als auch Präsenzphasen beinhalten. Die Module erstrecken sich über das Wintersemester 2019/2020 und können mit einer Teilnahmebescheinigung abgeschlossen werden. Bei erfolgreichem Abschluss können die Module auch auf den Masterstudiengang "Integrated Design Engineering 4 Business" (M. Sc.) angerechnet werden.

Zielgruppe & Vorkenntnisse

Die Module orientieren sich an den Kenntnissen von Absolventen/Absolventinnen eines ingenieurwissenschaftlichen (Fach-)Hochschulstudiengangs. Es wird nicht vorausgesetzt, aber empfohlen, dass die Interessenten:

  • einen Bachelorabschluss mit 210 CP nach ECTS, ein Hochschuldiplom oder einen vergleichbaren Abschluss einer staatlichen oder staatlich anerkannten Berufsakademie im Studiengang Maschinenbau, Wirtschaftsingenieur Maschinenbau, Industriedesign oder einem vergleichbaren Studiengang absolviert haben.
  • über mind. 3 Jahre qualifizierte Berufserfahrung verfügen.

Für eine spätere Einschreibung in den Masterstudiengang „Integrated Design Engineering 4 Business“ (M. Sc.) gelten die Bestimmungen der Studien- und Prüfungsordnung.

Veranstaltungsform

Das Studienprogramm „Integrated Design Engineering 4 Business“ ist als berufsbegleitende Weiterbildung für berufstätige Personen konzipiert. Um den berufstätigen Lernenden ein möglichst zeit- und ortunabhängiges Studium zu ermöglichen, werden die Pilotmodule des Studienprogramms nach dem Blended-Learning-Ansatz organisiert. Das heißt, Phasen des selbstgesteuerten Lernens sind mit Online- und Präsenzlernen kombiniert.

Jedes der drei Module gliedert sich in 24 h Präsenzphase (2 Wochenenden á 12 h (4h freitags, 8 h samstags)), Selbst- und Gruppenlernphasen sowie E-Coaching via Webinar, Live-Chat oder Videokonferenz. Die Lehreinheiten bestehen aus verschiedenen Medienformen wie Vorlesungsaufzeichnungen, interaktiven Lernmodulen sowie wissenschaftlichen Projektaufgaben zur Heimarbeit. Die Studienunterlagen umfassen die von den Dozenten präsentierten Inhalte, Skripte und/oder Fallstudien und werden auf der Lernplattform „Moodle“ bereitgestellt.

Termine und Modulinhalte

Es werden drei Module angeboten. Die Module müssen im Wintersemester 2019/2020 absolviert werden.

Modul G1.1

Integrated Design Engineering

 

Mehr Infos zu den Inhalten

 

Präsenztermine:

Fr, 18.10.2019, 13.00 bis 17.00 Uhr

Sa, 19.10.2019, 9.00 bis 17.00 Uhr

 

Fr, 15.11.2019, 13.00 bis 17.00 Uhr

Sa, 16.11.2019, 9.00 bis 17.00 Uhr

 

Ort: Magdeburg

 

Inhalt:

Moderne Produktentwickler sehen nicht nur das reine Produkt, sondern denken dessen Herstellung, Verwendung und Entsorgung von Anfang an mit. Sie arbeiten mit Menschen aus anderen Fachbereichen zusammen und nutzen deren spezielle Perspektive für den Entwicklungsprozess.

 

In diesem Modul lernen Sie, welche Zusammenhänge es zwischen dem Material, Design oder der Herstellbarkeit eines Produktes gibt – und wie Sie diese effektiv einsetzen können.

Modul G1.2

Werkstoff-Grundlagen

 

Mehr Infos zu den Inhalten

 

Präsenztermine:

Fr, 13.12.2019, 13.00 bis 17.00 Uhr

Sa, 14.12.2019, 9.00 bis 17.00 Uhr

 

Fr, 14.02.2020, 13.00 bis 17.00 Uhr

Sa, 15.02.2020, 9.00 bis 17.00 Uhr

 

Ort: Magdeburg

 

Inhalt:

Jedes Produkt fordert ein bestimmtes Material. Dabei müssen Faktoren wie Handhabung, Belastbarkeit oder angestrebte Nachhaltigkeit beachtet werden. Für die Wahl des richtigen Materials ist es entscheidend, die physikalischen und mechanischen Vorgänge in Werkstoffen zu kennen.

 

In diesem Modul erfahren Sie, wie Stoffe bei mechanischen, thermischen oder kombinierten Belastungen reagieren. Außerdem lernen Sie, das Verhalten eines Materials aus dessen mikrostrukturellen Eigenschaften abzuleiten.

Modul G1.3

Fertigungsverfahren und Fertigungsplanung

 

Mehr Infos zu den Inhalten

 

Präsenztermine:

Fr, 17.01.2019, 13.00 bis 17.00 Uhr

Sa, 18.01.2019, 9.00 bis 17.00 Uhr

 

Fr, 20.03.2020, 13.00 bis 17.00 Uhr

Sa, 21.03.2020, 9.00 bis 17.00 Uhr

 

Ort: Magdeburg

 

Inhalt:

Es werden ständig neue Fertigungsverfahren entwickelt. Jede dieser Technologien bietet unzählige Möglichkeiten.

 

In diesem Modul lernen Sie, die richtige Entscheidung zu treffen. Es geht darum, die optimalen Verfahren und Technologien für Ihr jeweiliges Produkt auszuwählen. Von den passenden Rohteilen über die Festlegung der technologischen Basen – am Ende können Sie alle Fertigungsschritte selbst planen.

 

Umfang und Art der Prüfungen

Jedes Modul wird mit einer Modulprüfung abgeschlossen. Als Prüfungsleistungen kommen in Betracht:

  • schriftliche Klausur oder Online-Klausur
  • mündliche Prüfung oder Online-Prüfung
  • Bericht/schriftliche Hausarbeit

Die Art der Prüfungsleistung eines Moduls legt der/die Dozent/-in zu Beginn der Lehrveranstaltung fest.

Anerkennung für den M. Sc. Integrated Design Engineering 4 Business

Erfolgreich bestandene Module und Prüfungsleistungen des Studienprogramms werden für den weiterbildenden und berufsbegleitenden Master „Integrated Design Engineering 4 Business“ (M. Sc.) anerkannt. Ein Modul ist bestanden, wenn das Modul mit mindestens „ausreichend“ 4,0 bewertet wurde. Voraussetzung für die spätere Anerkennung der bestandenen Module ist die Einschreibung an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg in den Studiengang „Integrated Design Engineering 4 Business“.

Gebühren

Für die Teilnahme an den drei Modulen des Studienprogramms „Integrated Design Engineering 4 Business“ werden keine Gebühren erhoben, da es sich um ein Pilotvorhaben im Rahmen des BMBF-Projektes Weiterbildungscampus Magdeburg (Bund-Länder-Wettbewerb „Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen“; Projektbezeichnung: Weiterbildungscampus Magdeburg 16OH22013) handelt. Eine Barauszahlung der erlassenen Gebühren in Höhe von 2.800 Euro ist nicht zulässig. Die gebührenfreie Teilnahme am Pilotvorhaben ist nur im Wintersemester 2019/2020 möglich.

Beratung und Anmeldung

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Gern beraten wir Sie zum Studienprogramm „Integrated Design Engineering 4 Business“ (M. Sc.), lassen Ihnen weiteres Informationsmaterial zukommen oder beantworten offene Fragen.

 

Bitte senden Sie Ihre Anmeldung per Post oder E-Mail an:

 

Niels-Bohr-Str. 1
39106 Magdeburg
zww@ovgu.de
Web: www.ide4business.de

Ansprechpartnerin bei Fragen:
Yvonne Paarmann | Leiterin
Tel.: +49 391 67 57211
yvonne.paarmann@ovgu.de

 

Pilotvorhaben im Rahmen des BMBF-Projektes Weiterbildungscampus Magdeburg (Bund-Länder-Wettbewerb "Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen"; Projektbezeichnung Weiterbildungscampus Magdeburg 16OH22013)

Förderlogo Bundesministerium für Bildung und Forschung Förderlogo Aufstieg durch Bildung: Offene Hochschulen