Suchen

Wälzlager Zahnrad-Lagereinheit für Lkw-Nebenabtriebe

| Redakteur: Lea Ziegler

Bei der neuen Gear Bearing Unit hat SKF die Tragfähigkeit verbessert. Das steigert die Leistung und ermöglicht kleinere Baugrößen bei Lkw-Nebenabtrieben. Der Rädertrieb lässt sich so genauer positionieren.

Firmen zum Thema

Durch die neue Zahnrad-Lagereinheit von SKF lassen sich kleinere Lkw-Nebenabtriebe mit gleicher Leistung ebenso realisieren wie Nebenabtriebe mit höherer Leistung.
Durch die neue Zahnrad-Lagereinheit von SKF lassen sich kleinere Lkw-Nebenabtriebe mit gleicher Leistung ebenso realisieren wie Nebenabtriebe mit höherer Leistung.
(Bild: SKF)

SKF liefert die Zahnrad-Lagereinheit betriebsbereit aus. Gegenwärtig benutzte Einheiten lassen sich mit ihr ersetzen. Die neue Lösung enthält anstatt eines Gleitlagers ein Rollenlager. Das Rollenlager hat eine höhere Leistungsdichte, lässt sich besser in die Lagereinheit integrieren und reduziert den Öldurchfluss und die Ölpumpengröße. Im Gegensatz zu Gleitlagereinheiten, die auf eine druckbeaufschlagte Ölversorgung angewiesen sind, kommt die Zahnrad-Lagereinheit mit einer Öleinspritzschmierung aus.

Die SKF Gear Bearing Unit sei eine kompakte Speziallösung, wie Anja Riedl, New Market Offer & Marketing Manager, Trucks erklärt: „Der Kunde erhält eine umfassend erprobte Lösung. Mit ihr können Erstausrüster kleinere Baugrößen bei gleicher Leistung realisieren oder die Nebenabtriebsleistung steigern. Außerdem trägt die SKF Zahnrad-Lagereinheit dazu bei, die Gebrauchsdauer des Motors zu verlängern. Dadurch profitiert der Endanwender letztlich von geringeren Stillstandszeiten.“

Die neue SKF Gear Bearing Unit hat sich in umfangreichen Praxistests bewährt und geht nun in die Serienfertigung. (lz)

(ID:42833260)