Suchen

Elektromotor Wirklich alles im Antrieb integriert

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Sandra Häuslein

Dunkermotoren hat einen neuen bürstenlosen Gleichstrommotor entwickelt, bei dem neben Steuerungs- und Positionierelektronik sowie SPS-Funktionen und Busanbindung auch das Netzteil im Motorgehäuse integriert ist. Je nach Anwendung kann so der komplette Schaltschrank entfallen und die Inbetriebnahme wird laut Hersteller zum Kinderspiel.

Firmen zum Thema

Der 550 W starke BG 75 DMC beinhaltet neben der Leitungselektronik, der Steuerungs- und Positionierelektronik, SPS-Funktionen, Busanbindung und vielfältigen Geber- und Bremsen- Optionen zukünftig auch das Netzteil.
Der 550 W starke BG 75 DMC beinhaltet neben der Leitungselektronik, der Steuerungs- und Positionierelektronik, SPS-Funktionen, Busanbindung und vielfältigen Geber- und Bremsen- Optionen zukünftig auch das Netzteil.
(Bild: Dunkermotoren)

Bürstenlose Gleichstrommotoren mit vollständig integrierter Steuerungselektronik im Leistungsbereich bis 550 W – das ist das Metier der Dunkermotoren GmbH. Mit dem BG 75 DMC (Direct Mains Connection) ist es dem Unternehmen jetzt gelungen, ein externes Netzteil überflüssig zu machen und dessen Funktionalität im Motorgehäuse unterzubringen. Der 550 W starke BG 75 DMC beinhaltet neben der Leitungselektronik, der Steuerungs- und Positionierelektronik, SPS-Funktionen, Busanbindung und vielfältigen Geber- und Bremsen- Optionen zukünftig auch das Netzteil. Die aufgezählten Komponenten haben vor zwanzig Jahren einen kleinen Schaltschrank gefüllt; jetzt sind diese komplett im Motorgehäuse vereint. Je nach Anwendungsfall kann ein Schaltschrank komplett überflüssig werden.

Bremsenergie zurück ins Netz speisen

Um einen größtmöglichen Kundennutzen zu erreichen, wurde auch die Blindleistungskompensation integriert und auf Wunsch kann der Motor auch bei Bremsvorgängen Energie zurück ins Netz speisen. Damit kann auf eine aufwändige externe Blindleistungskompensation und in vielen Fällen auf einen Bremswiderstand verzichtet werden.

Die Inbetriebnahme ist laut Hersteller ein Kinderspiel. Die komplette Verkabelung im Schaltschrank entfällt. Der Begriff „Einkabel-Lösung“ bezieht sich beim BG 75 DMC nicht nur auf die Verbindung zwischen Motor und Antriebsregler, sondern auf den kompletten Antrieb bis hin zur 230 VAC Versorgung. Da dieser Antrieb auch mit abgestimmten Planeten- und Schneckengetrieben verfügbar ist, soll der Kunde mit dem BG 75 DMC eine komplette, sehr kompakte und auf die jeweilige Applikation angepasste Antriebseinheit mit bis zu 550 W Abgabeleistung erhalten. (sh)

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43812790)