Suchen

Energieeffizienz

Weniger Kraftstoffverbrauch, höhere Leistung

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Sandra Häuslein

Der Energy Efficiency Design Index (EEDI) schreibt neuen Schiffen bis 2020 eine Verbesserung der CO2-Effizienz um 20 % und bis 2030 um 30 % vor. Die NXP-Grid-Converter-Technologie von Vacon soll der Schifffahrtsbranche die Möglichkeit bieten, den Kraftstoffverbrauch zu reduzieren, die Energieeffizienz so zu steigern und gleichzeitig die Produktivität zu steigern.

Firmen zum Thema

Die NXP-Grid-Converter-Technologie von Vacon soll der Schifffahrtsbranche die Möglichkeit bieten, den Kraftstoffverbrauch zu reduzieren und die Effizienz zu steigern.
Die NXP-Grid-Converter-Technologie von Vacon soll der Schifffahrtsbranche die Möglichkeit bieten, den Kraftstoffverbrauch zu reduzieren und die Effizienz zu steigern.
(Bild: Vacon)

Die Öffentlichkeit reagiert zunehmend sensibel auf Luftverschmutzungen und deren Auswirkung auf Umwelt und Gesundheit. Gleichzeitig werden die natürlichen Rohstoffe immer knapper und der Schiffsverkehr nimmt stetig zu. Reeder und Hafenbehörden stehen vor der Herausforderung, Technologien zur Verringerung der Emissionen von Kohlendioxid, Stickstoff- und Schwefeloxiden anzuwenden.

Mit dem NXP-Grid-Converter bietet Vacon eine alternative Technologie für die Bordenergieerzeugung, die eine wichtige Rolle für die Senkung des Kraftstoffverbrauchs und die Erhöhung der Effizienz spielt. Sie erfüllt sowohl bei der Stromerzeugung für Schiffsmotoren, als auch bei der Stromversorgung im Hafen sämtliche Anforderungen von Behörden und Hafenämtern. „Wir haben in den vergangenen zwei Jahrzehnten ökologisch und ökonomisch nachhaltige Lösungen entwickelt. Die NXP-Grid-Converter-Technologie ist ein weiterer Schritt, durch den die Schifffahrtsbranche in der Lage ist, neue ökologische Vorgaben zu erfüllen und gleichzeitig ihre Produktivität zu steigern“, sagt Jari Marjo, bei Vacon für diese Technik zuständiger Marketingmanager.

Für Landstromversorgung:

Saubere Energie für Schiffe und Häfen

Nicht in allen Häfen haben die Netze die gleichen elektrischen Parameter. Daher sind Schiffe bislang mit einem treibstoffbetriebenen Generator ausgestattet, der im Hafen die erforderliche elektrische Energie erzeugt. Diese Methode ist jedoch kostspielig, laut und bringt eine schlechte Luftqualität mit sich. Der NXP-Grid-Converter versorgt das Schiff über das lokale Stromnetz, so dass die Haupt-Schiffsgeneratoren vollständig abgeschaltet werden können. Dieser Prozess – das sogenannte Cold-Ironing – reduziert den Kraftstoffverbrauch sowie Emissionen deutlich und verringert die Lärm- und Vibrationsbelästigung für Anwohner. Reeder können so außerdem CO2-Emissionskosten vermeiden, die oft in Häfen abzuführen sind. Weniger Hafenbetriebsstunden bedeuten zudem eine längere Laufzeit des Hauptmotors auf hoher See. Zudem kann der Motor jederzeit gewartet werden, während das Schiff im Hafen liegt.

Für Wellengenerator:

Weniger Kraftstoffverbrauch auf hoher See

Aufgrund der Frequenzanforderungen im Stromnetz des Schiffs wird der Hauptmotor bei konstanter Drehzahl betrieben; zur Deckung des variablen Strombedarfs werden ergänzend Wellengeneratoren eingesetzt. Die Anwendung des NXP-Grid-Converters als Wellengenerator soll laut Vacon eine optimale Regelung der Antriebsmaschinen bei verschiedenen Drehzahlen sicherstellen. Dadurch sollen zusätzlich zur gesteigerten Energieeffizienz niedrigere CO2- und NOx-Emissionen sowie geringere Lärm- und Vibrationsbelästigung möglich sein. Mit den Wellengeneratoren sind sowohl Power-Take-Off (Nebenabtrieb)- wie auch Power-Take-In-Lösungen (Hilfsmotor) möglich. Der Nebenabtrieb (Power-Take-Off) liefert Strom für das Stromnetz, der Hilfsmotor (Power-Take-In) erhöht die Schiffsgeschwindigkeit und kann einen ausfallenden Hauptmotor ersetzen. Der Grid-Converter ist kompatibel mit Drehstrom- Dauermagnet-, Asynchron- oder Synchronmaschinen und für Schiffsneubauten sowie Retrofit-Lösungen verfügbar. Die Umrichter sind sowohl in luft- wie auch flüssiggekühlter Technik möglich. (sh)

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42849106)