Suchen

Steckverbinder Wegweisende Messeauftritte für Rundsteckverbinder-Spezialist Binder

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Sandra Häuslein

Fachmessen sind für mittelständische Unternehmen in der „Steckverbinderbranche“ unverzichtbar. Ziel ist es, Neuheiten vorzustellen, Kundenpflege zu betreiben, Trends und Entwicklungen aufzuspüren sowie die Messe als Plattform zur Image- und Markenpflege zu nutzen. Binder hat diese Chance im Novemer sowohl auf der SPS IPC Drives als auch auf der Compamed ergriffen.

Firmen zum Thema

„Die Themen der SPS gehören zu unseren Kernkompetenzen. Es ist für uns deshalb unverzichtbar, Jahr für Jahr dabei zu sein“, hebt Markus Binder die Wichtigkeit der Automatisierungs-Messe in Nürnberg hervor.
„Die Themen der SPS gehören zu unseren Kernkompetenzen. Es ist für uns deshalb unverzichtbar, Jahr für Jahr dabei zu sein“, hebt Markus Binder die Wichtigkeit der Automatisierungs-Messe in Nürnberg hervor.
(Bild: Binder)

Die Franz Binder GmbH & Co. Elektrische Bauelemente KG war im November gleich auf zwei Fachmessen vertreten: erstmalig auf der Compamed, der international führenden Zulieferermesse für Medizinprodukte in Düsseldorf, und bereits zum 26. Mal auf der SPS IPC Drives in Nürnberg.

Compamed 2015

Die Teilnahme auf der Compamed hatte folgende Ziele:

  • Sondierung des Marktes für Medizinprodukte,
  • individuelle Kundenwünsche in Erfahrung bringen und
  • eine nachhaltige Akquirierung von Kundenkontakten.

Markus Binder, geschäftsführender Gesellschafter, sagt: „Wir wollen unsere Bekanntheit im Umfeld der Medizintechnik steigern und sehen in dieser Branche großes Entwicklungspotenzial für unsere Produkte.“

Positive Resonanz

Der neu konzipierte Messestand war dazu auf unterschiedliche Messebesucher zugeschnitten: Steckermodelle im 3-D-Format und ein interaktives Modul zählten zu den Highlights. „2016 sind wir aufgrund der durchweg positiven Resonanz wieder dabei“, hat sich Markus Binder schon festgelegt.

Bildergalerie

Auf der SPS fiel der Binder-Stand wegen seiner hinterleuchteten Produktpräsentationen, einer großflächig dimensionierten Leinwand für Corporate- und Produktfilm sowie einem einladenden Loungebereich mit Barista ins Auge. „Die Themen der SPS gehören zu unseren Kernkompetenzen. Es ist für uns deshalb unverzichtbar, Jahr für Jahr dabei zu sein“, hebt Markus Binder die Wichtigkeit dieser Messe hervor. Die SPS umfasst das gesamte Spektrum der elektrischen Automatisierung und zeigt alle Komponenten bis hin zu kompletten Systemen und integrierten Automatisierungslösungen. Zu den Binder-Neuheiten zählen beispielsweise ein M12-Flanschsteckverbinder mit UR-Zulassung und M12 Einbausteckverbindungen für die SMT-Leiterplattenmontage.

Künftig noch breiter aufstellen

Werner Fröhlich, Prokurist Vertrieb und Marketing, zieht eine positive Bilanz für beide Messeteilnahmen: „Die Teilnahme auf der Compamed war ein entscheidender Schritt, um uns zukünftig noch breiter aufzustellen. Dabei spielt die Medizintechnik eine gewichtige Rolle. Auf der SPS war unser Stand ein Blickfang für alle Fachbesucher, denen wir wie jedes Jahr eine Vielzahl an Produktneuheiten und Weiterentwicklungen präsentieren konnten.“

(ID:43775654)