Suchen

Grafikkarte Was Grafikkarten noch leisten können

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Monika Zwettler

Highend-Grafikkarten werden häufig mit der Wiedergabe technischer Inhalte identifiziert. Sie können aber auch ganz anders, wie die PNY Quadro 4000 am Flughafen Wien beweist. Dort sorgen sie unter anderem für fehlerfreie Bildanzeigen ohne störende Artefakte in einer perfekt synchronisierten Umgebung und unterstützen ein Kunstprojekt.

Firmen zum Thema

Virtueller Schneeschauer im Flughafen.
Virtueller Schneeschauer im Flughafen.
(Bild: PNY )

Der Flughafen Wien ist eines der bedeutenden Drehkreuze im europäischen Flugverkehr. Rund 250.000 Flugbewegungen und 21 Mio. Passagiere pro Jahr (Zahlen von 2011) sprechen eine deutliche Sprache. Die Flughafen Wien AG ist eine der wenigen börsennotierten Flughäfen in Europa. Als Entwickler, Errichter und Komplettbetreiber des Airports bietet das Unternehmen die gesamte damit im Zusammenhang stehende Dienstleistungspalette an. Dazu gehört auch die heute nicht mehr wegzudenkende Werbung im Flughafen und sonstiger öffentlicher Projekte auf dem Gelände - beispielsweise Kunstaktionen.

Moderne Werbung

In früheren Zeiten sind für die Werbung an solchen Orten oft Großdias eingesetzt worden. Das hat auch funktioniert, war aber völlig unflexibel: Neuer Inhalt – neues Dia. Ganz zu schweigen von den damit verbundenen Kosten und Arbeitsaufwendungen. Heute kann man dieselbe Aufgabe sehr viel eleganter lösen: mit Computern, großen Displays und Grafikkarten.

Bildergalerie

Am Flughafen Wien ist dafür der Servicebereich Informationssysteme verantwortlich. „Unser Bereich erbringt Dienstleistungen für die gesamte Flughafen Wien Gruppe in allen Belangen der Informations- und Kommunikationstechnologie. Planen, Erstellen und Betreiben professioneller und leistungsfähiger IKT-Produkte, die höchste Leistungsfähigkeit und Ausfallssicherheit garantieren, sind unsere Aufgabe. Mit neuesten Technologien gestalten wir die Zukunft des Flughafens Wien aktiv mit“, erläutert Peter Kleemann, Leiter der Pressestelle.

Die Dienstleister standen vor rund eineinhalb Jahren vor der Aufgabe, sowohl eine Lösung für die Grafikversorgung von Bildschirmen in der Gepäckausgabehalle zu suchen, wie auch für Aufgaben im Backoffice. Für beides haben die Wiener schlussendlich Grafikkarten von PNY auf Basis von Nvidia Quadro GPUs angeschafft.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42475109)