Suchen

Hyperloop Warr Hyperloop ist neues Mitglied der Contact University

| Redakteur: Juliana Pfeiffer

Contact Software hat das Team der Warr Hyperloop der TU München als neues Mitglied aufgenommen. Contact Software unterstützt Universitäten, Hochschulen und Forschungsinstitute durch ein Kooperationsangebot, das Studierenden und Wissenschaftlern modernste Software und Praxiswissen für die Entwicklung von smarten Produkten verfügbar macht.

Firmen zum Thema

Hyperloop-Weltrekord: Das siegreiche Team der TU München – hier mit Elon Musk – setzt auf CIM Database PLM und Contact Workspaces.
Hyperloop-Weltrekord: Das siegreiche Team der TU München – hier mit Elon Musk – setzt auf CIM Database PLM und Contact Workspaces.
(Bild: Warr Hyperloop)

Warr Hyperloop setzt als Contact University Mitglied nun CIM Database PLM und Contact Workspaces ein, um die nächsten Transportkapseln für Elon Musks visionäres Hochgeschwindigkeitssystem zu entwickeln.

Warr Hyperloop ist Teil der wissenschaftlichen Arbeitsgruppe für Raketentechnik und Raumfahrt (Warr) der Technischen Universität München. Das multidisziplinäre Team mit circa 35 Mitgliedern konstruiert Prototypen für das von Elon Musk entworfene Konzept eines Hochgeschwindigkeitszuges, der sich mit nahezu Schallgeschwindigkeit in einer Röhre mit Teilvakuum fortbewegt. Um das Projekt voranzutreiben und dessen technische Machbarkeit zu zeigen, hat Tesla-Gründer Musk einen internationalen Design-Wettbewerb ausgelobt.

Zweifach erfolgreich beim SpaceX Hyperloop Pod Competition

Beim SpaceX Hyperloop Pod Competition geht es um die Kabinenkapsel, in der Passagiere durch die Röhre transportiert werden sollen – den sogenannten Pod. Beim ersten Wettbewerb im Januar 2017 traten die „TUMler“ in der Endrunde unter anderem gegen das MIT aus Boston an und brachten als einziger von den Finalisten ihre Kapsel ins Ziel. Beim zweiten Wettbewerb Ende August 2017 siegte das Münchner Team abermals und stellte dabei mit 324 km/h einen neuen Weltrekord auf.

„Wie die Lösungen von Contact steht Warr Hyperloop für Innovation“, sagt Michael Murgai, Mitglied der Geschäftsleitung bei Contact Software. „Hyperloops könnten die Mobilität der Zukunft revolutionieren. Und wir sind stolz, ein Teil dieses technologischen Fortschritts zu sein.“(jup)

(ID:45123565)